Presseberichte

Newsfeed abonnieren

20.05.2017 - RC03 Worfelden ist Hessenmeister der Oberliga 2017!

Am letzten Spieltag der Oberliga gingen die Worfeller Oliver Brück und Martin Thill in Baunatal mit einem Punkt Vorsprung vor Naurod ins Rennen um den Hessenmeister Titel.

Worfelden vs Darmstadt 4:3

Im ersten Spiel gegen den Abstiegskandidaten aus Darmstadt mussten die Worfeller noch zu ihrem Spiel finden. Eine frühe Führung, wurde von Darmstadt im direkten Gegenzug wieder ausgeglichen. Als Darmstadt dann auch noch zur Pausenführung von 1:2 erhöhte war klar hier musste was passieren. Mit dem 1. Spielzug nach Wiederanpfiff glichen die Worfeller aus. Im weiteren Verlauf kamen Oliver und Martin immer besser ins Spiel und konnten die Führung auf 4:2 ausbauen. Darmstadt bäumte sich noch einmal auf, aber mehr als den 4:3 Anschlusstreffer konnten Sie nicht mehr erzielen.

Worfelden vs Baunatal III 6:2

Der RC03 kam in diesem Spiel besser zurecht und konnte schnell in Führung gehen. Mit schönen Spielzügen und etlichen vergebenen Chancen war das Spiel schön anzusehen. Zur Halbzeit stand es 4:2 für Oliver Brück und Martin Thill. In der 2. Halbzeit konnte Baunatal nichts mehr zu setzen, sodass die Worfeller mit 6:2, den 2. Sieg einstreichen konnten

Worfelden vs Baunatal II 8:3

Gegen Baunatal II zeigten die RC03'ler ihr bestes Spiel, hier stand es schon nach 3 Minuten 4:0. Fehler der Gegner nutzen die Worfeller um sich ein beruhigendes Polster für die 2. Hälfte zu schaffen. Auch in der 2. Hälfte war Worfelden die Spielbestimmende Mannschaft und gewann verdient mit 8:3

Worfelden vs Mengeringhausen 3:1

Im letzten Spiel ging es gegen die Abstiegskandidaten aus Mengeringhausen um den Hessenmeistertitel. Ein Sieg würde den begehrten 1. Platz bedeuten, bei einem anderen Ergebnis wäre Naurod Hessenmeister. Worfelden schien stellenweise mit den Gedanken nicht beim Spiel zu sein. Die Schussgenauigkeit ließ zu wünschen übrig und die Konzentration auch. Mit dem Halbzeitstand von 1:1 konnte Worfelden nicht zufrieden sein. Nach einem Schockmoment Anfang der 2. Hälfte, als Mengeringhausen einen Eckball an die Latte schoss, kamen Martin und Oliver besser ins Spiel und Mitte der 2. Spielhälfte konnte Oliver Brück das ersehnte Führungstor für Worfelden durch einen sehenswerten Schuss in den Winkel erzielen. Jetzt war der Druck weg, und Worfelden konnte kurz vor Schluss noch auf 3:1 erhöhen und damit den 1. Platz der Tabelle sichern
Mit einer Rückrunde ohne Punktverlust haben es Martin Thill und Oliver Brück geschafft den Hessenmeistertitel nach Worfelden zu holen. Für den 1. Aufstiegsspieltag zur 2. Bundesliga am 3.6. hat der RC03 damit Heimrecht. Über zahlreiche Zuschauer und Unterstützer in der Halle würden wir uns freuen.
Tagesfahrt zum Kühkopf
Um 9.00Uhr trafen sich 11 Mitfahrer(innen) am Bürgerhaus. Nach einer kurzen Erläuterung zum Tagesablauf ging es los. Das Wetter wurde für den Tag extra bei Petrus bestellt. Nicht zu warm und mit herrlichem Sonnenschein. Das erste Ziel war die Satellitenstation hinter Leeheim. Mit wenig sonstigem Verkehr ging es außergewöhnlich schnell voran. Von Worfelden ging es nach Klein-Gerau über Büttelborn durch den kleinen Wald nach Dornheim. Erste Pause war nach 11km auf dem Spielplatz in Dornheim. Weiterhin zügig fuhren wir durch Leeheim zur Satellitenstation am Rhein. Früher als erwartet trafen wir dort ein. Sicher auch begünstigt durch den super Rückenwind. Hier war Treffpunkt mit dem GEO-Park Ranger Thomas Sünner. Nach der Begrüßung durch Thomas Sünner erzählte über die Umgebung und die Einbindung der Knoblochsaue und den Kühkopf in den GEO-Park Odenwald sowie über die verschiedenen Deichsysteme mit deren Entwässerungssystemen. Los ging es mit dem Rad zum ersten Stopp. Hier stand einst der Wirtschaftshof des Deichwartes. 2500 Apfelbäume gibt es im Naturschutzgebiet, sowie viele andere Arten von Bäumen und Tieren. Seltene Vögel und Nüsse, wie die Schwarznuss und die Wassernuss, die besondere Lebensbedingungen brauchen. Bei weiteren Stopps wurde über die Flora und Fauna jeweils zum aktuellen Gebiet berichtet. Thomas Sünner berichtete auch über die Aktivitäten der NATO-Streitkräfte in diesem Gebiet. Kurios auch die alte Motorenölflasche, die als Treibgut in einer Astgabel angelandet und mittlerweile bis auf den Deckel im Baum eingewachsen ist. Auch das Fliegerdenkmal von Johannes Mehringer, der an dieser Stelle, 1930 mit dem Flugzeug abstürzte, und die Schwedensäule wurden angefahren. Jedoch war der aktive Hirschkäfer an der Schwedensäule, der als Fotomodell herhalten musste, genauso interessant wie die Geschichte der Säule und die Säule selbst. Mittagessen war für 13.00Uhr in der Altrheinschänke in Erfelden reserviert. Pünktlich trafen wir dort ein. Nach einem empfehlenswerten Essen gab es noch eine Runde durch den Urwald auf dem Kühkopf. Eine weitere Pause war beim Fähranleger der Fähre aus Oppenheim. Diese fährt jedoch nur an bestimmten Tagen. Als letzte Station wurde das GeoParkZentrum (GPZ) angefahren. Ein weiteres Mal erläuterte Thomas Sünner an der interaktiven Landkarte den zurück gelegten Weg und die Hochwassergebiete eindrucksvoll. Auch interessant war das alte Neckarbett dargestellt zu bekommen. Bei einem Hochwasserstand von 1,5 Meter wird doch ein recht großes Areal überschwemmt. 1830 stand das Wasser sogar kurz vor Groß-Gerau. Dieses bedeutet einen Hochwasserstand von drei Metern. Mögen die Deiche halten! Die Führung war mit 4,-€ pro Person keine große Investition, und dennoch richtig gut. Es zeigt sich wiedermal, dass man auch für kleines Geld einen schönen Tag haben kann. Nach so vielen neuen Eindrücken rollten wir wieder in Richtung Heimat. Über Stockstadt, Goddelau und Wolfskehlen. Kurze Pause. Weiter nach Büttelborn, Klein-Gerau und Worfelden. Allen Teilnehmern hat der Tag sehr gut gefallen. Das Wetter hat gehalten, keine Unfälle, keine Defekte. Tolle Führung und verkehrsarme Wege machten diesen Tag zu einem schönen Erlebnis.
Vielen Dank nochmal an den GEO-Park-Ranger Thomas Sünner.
Der RC03 lädt ein zur Radsaison 2017
Langsam werden die Tage wieder länger. Zeit sich auf die anstehenden warmen und sonnige Tage zu freuen. Die Abteilung Wanderfahren des RC03 Worfelden möchte schon mal Lust machen auf das Radeln in der kommenden Saison. Nachdem im letzten Jahr mehr Fahrten, Teilnehmer und somit auch mehr gefahrene Kilometer zusammen kamen wie im Jahr davor, steht auch 2017 wieder unter dem Stern der Ausfahrten mit Spaß und Infos zur Region.

In diesem Jahr wird es wieder schöne Touren in gemäßigtem Tempo durch unsere Region geben. Eis essen, einkehren und Informationen zur der Region, runden die Abendfahrten genauso ab, wie die Tagesfahrten.

Die Teilnehmer dürfen sich auf die geplanten 23 Dienstagsausfahrten, 4 Tagesausfahrten, eine Busradeltour und eine Teilnahme an einer ADFC-Veranstaltung sowie zum Abschluss eine Herbstausfahrt durch den Blätterwald freuen.

Los geht es am 11. April 2017 um 18.00Uhr am Bürgerhaus in Worfelden zur ersten kleinen Runde.

Aber auch für die Schüler und deren Eltern gibt es in diesem Jahr wieder die Veranstaltung „Mit dem Rad zur Schule“. Hier lernen die Kinder ihren zukünftigen Schulweg kennen, den Sie mit einigen Hinweisen zum Verhalten auf dem Schulweg erfahren werden. Auch für die Eltern gibt es hier noch Neues zu entdecken. Gemeinsam mit dem RC03 werden wir den Weg und seine neuralgischen Punkte entdecken und meistern. Auch langjährigen Autofahrern wird so manches Licht aufgehen. Als Eltern werden sie dann genau wissen welchen Weg Ihr Kind nimmt. Die Kinder können danach sicher ihren Schulweg meistern. Vorgesehen sind die Schulen in Groß-Gerau.

Sollten sie eine andere Schule anfahren wollen, dann einfach mal bei uns nachfragen.
Also nicht vergessen. Am 11. April geht’s los. Dienstags 18.00Uhr am Bürgerhaus in Worfelden. „Mit dem Rad zur Schule“ findet am 22. April statt. Start ist um 9.30Uhr im Schulhof der alten Schule. Weitere Infos per Mail unter Abteilung_Wanderfahren@rc03-worfelden.de
RC 03 Radballer bleiben Tabellenführer bei der U11 - Zur Galerie
Am ersten Rückrundenspieltag der Schüler C in Erzhausen haben RC 03 Radballer Nico Schmitt und Bjarne Diehl, der wie abgesprochen die Rückrunde für Mathis Müller spielt, mit drei Siegen die Tabellenführung behauptet.

Worfelden – Erzhausen III 12:1

In ihrer ersten Begegnung gegen Erzhausen III begannen Nico und Bjarne sehr konzentriert und lagen nach schönen Kombinationen schon zur Halbzeit mit 7:0 Toren in Führung. Auch in der zweiten Halbzeit hatte das RC Duo den Gegner jederzeit im Griff und gewann am Ende mit 12:1 Toren.

Worfelden – Erzhausen II 4:2

Im Spitzenspiel des Tages trafen die Jungs des RC03 auf den Tabellenzweiten Erzhausen II. Zu Beginn der Partie waren beide Mannschaften darauf Bedacht, keine Fehler zu machen. Nach drei Minuten konnten die Worfelder jedoch mit einem schönen Spielzug die 1:0 Führung erzielen. Diese hatte aber nicht lange Bestand, da der Gegner aus Erzhausen postwendend zum 1:1 ausglich. Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte erhöhten Nico und Bjarne das Tempo und konnten sich durch drei schön erzielte Treffer eine spielentscheidende 4:1 Führung erspielen, ehe der Mannschaft aus Erzhausen kurz vor Schluss noch der Anschlusstreffer zum 4:2 Endstand gelang.

Worfelden – Erzhausen I 6:0

Gegner im dritten und letzten Spiel für das RC Duo war die Mannschaft aus Erzhausen I. Hier hatten Nico und Bjarne in der ersten Halbzeit einige Ungenauigkeiten in ihrem Spiel. So war es nicht verwunderlich, dass sie lediglich mit einer 2:0 Führung in die Pause gingen. In der zweiten Hälfte waren die RC 03 Radballer wieder wesentlich konzentrierter und konnten schließlich die Begegnung klar mit 6:0 Toren gewinnen.

Radball - 30.04.2017 - RC 03 Landesliga Mannschaft ohne Punktverlust in Naurod
Am vierten Spieltag der Landesliga in Naurod konnten die RC 03 Radballer Markus Ludwig und Holger Diehl, der für den verletzten Jürgen Krug einsprang, alle ihre vier Begegnungen siegreich gestalten und belegen in der Tabelle der Landesliga Süd den zweiten Platz.

Worfelden III vs Wölfersheim III 7:3

In ihrer ersten Begegnung gegen Wölfersheim III übernahmen die RC 03 Radballer nach anfänglichen Problemen Mitte der ersten Halbzeit die Spielkontrolle und gewannen die Partie ungefährdet mit 7:3 Toren.

Worfelden III vs Münster 5:1

Im zweiten Spielen traf das RC Duo auf die Mannschaft aus Münster. In dieser Begegnung zeigten die Worfelder wohl ihre beste Leistung am Spieltag. Nach einem 1:1 Unentschieden zur Halbzeit spielten Markus Ludwig und Holger Diehl in der zweiten Hälfte hochkonzentriert und siegten am Ende verdient mit 5:1 Toren.

Worfelden III vs Wölfersheim II 4:2

Wesentlich knapper verlief die dritte Partie gegen Wölfersheim II. Nach einem frühen Rückstand erzielte Markus Ludwig drei Treffer in Folge zur 3:1 Führung, doch das RC 03 Duo musste kurz vor der Halbzeit noch den Gegentreffer zum 3:2 hinnehmen. Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und es dauerte bis zur Schlussminute, in der Markus Ludwig mit einer schönen Einzelleistung den erlösenden Treffer zum 4:2 Endstand erzielte.

Worfelden III vs Rüsselsheim II 5:0

Im letzten Spiel gingen die Punkte kampflos an Worfelden. Rüsselsheim konnte verletzungsbedingt nicht antreten.
Mit einem Spiel weniger als der Tabellenführer ist der Ligasieg noch in greifbarer Nähe. Weiter so!
Radball - 23.04.2017 - RC 03 Radballer Tabellenführer der Schüler Klasse-C
Am zweiten Spieltag der Schüler C in Krofdorf haben die RC 03 Radballer Nico Schmitt und Mathis Müller mit vier Siegen und einem Unentschieden nach der Hinrunde die Tabellenführung übernommen.

Worfelden vs Mörfelden 1:0

Hier zeigten die beiden Sportler von Beginn an eine konzentrierte Leistung und gingen schnell, nach einem schönen Spielzug, mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit verpassten Mathis und Nico es, trotz guter Torchancen, das zweite Tor nachzulegen und so blieb es bis zum Schlusspfiff beim knappen aber verdienten 1:0 Sieg.

Worfelden vs Krofdorf I 1:1

Im Spitzenspiel traf das RC 03 Duo auf das ebenfalls ungeschlagene Team von Krofdorf I. In einer von Beginn an sehr ausgeglichenen Partie erzielte der Gastgeber aus Krofdorf Mitte der ersten Halbzeit den 1:0 Führungstreffer. Mathis und Nico ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und schossen kurz vor der Halbzeit den 1:1 Ausgleichstreffer. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, ein Treffer wollte aber keiner der beiden Mannschaften mehr gelingen und so blieb es beim gerechten Remis.

Worfelden vs Krofdorf II 5:1

Im Spiel gegen Krofdorf II begannen Mathis und Nico sehr unkonzentriert und hatten gerade in der der ersten Halbzeit mehr Probleme als gedacht. Sie lagen nur knapp mit 2:1 Toren in Führung. Im zweiten Abschnitt spielte das RC 03 Duo wesentlich konzentrierter und gewann die Begegnung mit 5:1 Toren.

Worfelden vs Mengeringhausen 8:1

Auch hier hatten beide Sportler ein paar Probleme zu Beginn der Partie. Doch mit zunehmender Spieldauer übernahmen die RC 03 Radballer immer mehr die Kontrolle und gewannen die Partie hochverdient mit 8:1 Toren

Worfelden vs Ginsheim 7:0

Im letzten Spiel trafen Mathis und Nico auf die Mannschaft aus Ginsheim. Von Beginn an hatte man den Gegner im Griff und gewann die Partie mit 7:0 Toren.
Wir gratulieren zu der super Leistung und zur Tabellenführung
Radball - 22.04.2017 - Bezirksmeisterschaft U15
Die Bezirksmeisterschaft der U15 wurde am vergangenen Samstag den 22.4.2017 in Erzhausen ausgetragen. Hierbei spielten gleich 3 Worfelder Mannschaften in der 2. Gruppe um Platz 6-10.

Worfelden III vs Worfelden I 0:3

Worfelden I (Robin/Moritz) und Worfelden III (Ben-Jakob/Marten) trafen im ersten Spiel des Tages aufeinander. Worfelden III schaffte es hierbei lange sich gegen die Vereinskameraden aufzulehnen. In der 2. Halbzeit konnten sich Robin und Moritz aber dann doch durchzusetzen und gewannen das Spiel 3:0

Arheiligen vs Worfelden II 1:2

Ein Spiel auf Augenhöhe gab es bei der Begegnung von Worfelden II (Noman/Marek) gegen Arheiligen. Marek im Tor der Worfeller konnte hierbei gleich mehrere 4m der schussstarken Arheiliger halten. Noman und Marek konnten die guten Leistungen der vergangenen Trainings in ihr Spiel übertragen und schafften es sogar kurz vor Schluss mit 2:1 das Spiel für sich zu entscheiden.

Worfelden I vs Erzhausen I 1:1

Robin und Moritz starteten gut ins Spiel, hatten einige gute Chancen, konnten aber daraus leider kein Tor erzielen. Nach dem Zwischenzeitlichen 1:0 Rückstand schafften es die Beiden noch durch eine Ecke den Ausgleich zu erzielen. Im folgenden Verlauf erkämpften sich die Worfeller etliche 4m, was aber kein weiteres Tor mehr einbrachte.

Worfelden II vs Worfelden III 1:0

Beim Aufeinandertreffen der Beiden Trainingspartner zeigten beide Worfeller Mannschaften eine ordentliche Leistung, nur mit dem Abschluss haperte es. Das Spiel wurde engagiert geführt, mit dem glücklicheren Ende für Worfelden II (Marek/Noman)

Worfelden I vs Worfelden II 2:3

Im Spitzenspiel der Worfeller untereinander, gab es Chancen auf Beiden Seiten. Auch hier verstanden es Noman und Marek besser die Fehler der Gegner in Tore umzusetzen. Nach einer zwischenzeitlichen 3:1 Führung konnten Robin und Moritz nochmal auf 3:2 verkürzen, allerdings reichte es nicht mehr für den Ausgleich.

Worfelden III vs Erzhausen 2:7

In der Ersten Halbzeit konnte Worfelden gut mithalten und das Spiel offen gestalten. Ab der 2. Halbzeit lies die Konzentration nach und Erhausen konnte davon ziehen. Dennoch konnten Marten und Ben-Jakob mit 2 hervorragend herausgespielten Spielzügen ihre ersten Tore des Tages verbuchen.

Arheiligen vs Worfelden I 6:3

Gegen die Schussstarken Arheiliger taten sich die Worfeller schwer ins Spiel zu kommen. Ein ums andere Mal wurden eigene Fehler mit Toren bestraft, sodass es zur Halbzeit schon 4:0 stand. Robin und Moritz bäumten sich noch mal auf und schafften es im 2. Durchgang den Abstand zu verkürzen, am Sieg für Arheiligen änderte das jedoch leider nichts mehr.

Worfelden II vs Erzhausen 1:4

Durch einen 4m konnte Erzhausen in Führung gehen, was aber Worfelden durch einen schönen Konter ausgleichen konnte. Kurz vor der Halbzeit war es wiederum ein 4m der Erzhausen die Führung wieder zurück brachte. Noman und Marek versuchten noch einmal das Ruder rum zu reißen aber leider ohne Erfolg. Trotzdem eine gute Leistung der Beiden Worfeller

Worfelden III vs Arheiligen 0:6

Im letzten Spiel des Tages galt es für Worfelden III vor allem Freistöße vor dem eigenen Tor zu vermeiden, was nicht immer gelang. So wurden alle 6 Tore der Gegner aus Standardsituationen geschossen. Spielerisch konnte Worfelden durchaus mithalten.
Mit dem bestmöglichen 6. Platz konnte sich Worfelden II (Marek/Noman) am Ende an Erzhausen und Arheiligen vorbei schieben. Hierbei gab es Schützenhilfe von Worfelden I (Robin/Moritz) die Erzhausen beim Unentschieden die nötigen Punkte abnehmen konnten, selbst aber nicht über den 9. Platz hinaus kamen. Worfelden III (Ben-Jakob/Marten) verkauften sich in ihrer ersten gemeinsamen Saison ganz gut und sammelten Erfahrungen um in der nächsten Saison angreifen zu können. Insgesamt konnten die Betreuer Holger Diehl und Markus Ludwig zufrieden sein, auch wenn der ein oder andere Trainingsrückstand bei den Worfellern ausgemacht werden konnte.
22.04.2017 - Radball - Radball Oberliga (5. Spieltag) in Darmstadt
Tabellenführung verteidigt!
Für die Oberligamannschaft Oliver Brück/Martin Thill ging es in Darmstadt beim vorletzten Spieltag der Runde darum, die Tabellenführung zu verteidigen. 12 Punkte waren für die Worfeller zu vergeben. Der Vorsprung gegenüber dem Verfolger aus Naurod war mit 1 Punkt denkbar knapp.

Worfelden vs Baunatal IV 6:2

Beim Spiel gegen Abstiegskandidaten aus Baunatal kam Worfelden gut ins Spiel und konnte direkt vom Anstoss mit 1:0 in Führung gehen. Mit der Unterstützung von Worfelden durch ein Eigentor, schaffte es Baunatal bis zur Halbzeit in Schlagdistanz zu bleiben. In der 2. Halbzeit hatten sich Thill und Brück gut auf die Spielweise der Gegner eingestellt und konnten das Spiel sicher mit 6:2 nach Hause bringen.

Worfelden vs Nordshausen 5:1

Gegen Nordshausen hatten die Worfeller Abstimmungsschwierigkeiten, was sich nach einer 2:0 Führung in einem erneuten Eigentor wiederspiegelte. Die Worfeller, zeigten gerade in der Defensive eine gute Leistung und durch schön herausgespielte Angriffe konnte das nie gefährdete Spiel mit 5:1 gewonnen werden.

Worfelden vs Baunatal I 3:0

Baunatal I war vor dem Spieltag mit 7 Punkten Rückstand auf Platz 3 der Tabelle. Gegen die mit Ersatzmann spielenden Baunataler sollte es ein spannendes Spiel werden. Worfelden war die Spielbestimmende Mannschaft und kam immer wieder zu guten Schussmöglichkeiten, scheiterten jedoch ein ums andere Mal an der Chancenverwertung. Das Spiel war lange Zeit torlos, ehe Oliver Brück das erlösende 1:0 für den RC03 schoss. Nach diesem Befreiungsschlag war der Knoten geplatzt und Worfelden konnte auf 3:0 davon ziehen und gewinnen.

Worfelden vs Eberstadt 5:0

Eberstadt hatte verletzungsbedingt abgesagt, sodass die Punkte kampflos an Worfelden gingen.
Mit der optimalen Punkteausbeute von 12 Punkten aus 4 Spielen, hat sich Worfelden jetzt schon vorzeitig für die Aufstiegsrunde qualifiziert, da der RC03 bereits vor dem letzten Spieltag 13 Punkte Vorsprung auf Platz 3 hat.
Jahreshauptversammlung 2017
Foto: von links nach rechts: Helmut Petri,Ida Tögel, Rolf Klink,Friedl Schöneberger, Iris Graf, Walter Fritsch und Robert Schön

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des RC03 fand am 23.03.2017 im Bürgerhaus Worfelden statt. Auf der Agenda standen die Berichte der Abteilungen, sowie die Wahl des Abteilungsleiters Karneval und der Beschluss über eine Beitragsanpassung. 44 Mitglieder und Mitgliederinnen durfte der 1. Vorsitzende Robert Schön am Donnerstagabend begrüßen. Stolz lies er das letzte Vereinsjahr Revue passieren. Die Mitgliederzahlen sind stabil, das Engagement in den Abteilungen ist hoch. Der RC03 leistet eine gute Jugendarbeit, was an den wachsenden Tanzgruppen und der Zunahme an Radball- und Kunstradkids zu sehen ist. Große RC03 Veranstaltungen wie der Eprimo-Cup und die Fastnachtsveranstaltungen gehören zu den Highlights. Erstmalig in diesem Jahr wurde eine Comedyveranstaltung mit Mundstuhl organisiert, ein voller Erfolg. Auch die Abteilungsleiter lobten in ihren Jahresberichten das Engagement der Sportler und allen Mitwirkenden, bei Spieltagen, Turnieren und Veranstaltungen. Als Abteilungsleiter Karneval wurde Christian Weber einstimmig ins Amt gewählt. Die Diskussion über eine Beitragsanpassung nahm an diesem Abend wohl die meiste Zeit in Anspruch, wurde darüber doch angeregt diskutiert. Am Ende waren sich jedoch alle einig und die Jahresbeiträge wurden wie folgt angepasst: Kinder unter 18 Jahren zahlen 24€, Erwachsene 32€ und Familien 70€. Der Paarbetrag entfällt zukünftig. Für den RC03 stehen mit der Jahreshauptversammlung 2018 viele Veränderungen bevor. Robert Schön, Oliver Blumert und Elke Diehl werden ihr Amt nach vielen Jahren niederlegen. Ein Komitee wird sich intensiv damit beschäftigen. Dia Jahreshauptversammlung wurde mit den Ehrungen abgeschlossen: In diesem Jahr wurden geehrt für: 40 Jahre : Lydia Engel, Iris Graf, Lotte Mager, Ida Tögel ; 60 Jahre: Walter Fritsch; 65 Jahre: Friedel Schöneberger, Helmut Petri. Zu Ehrenmitgliedern wurden: Rolf Klink, Wilfried Neumann, Jürgen Czeromin

10.03.2017 - Radball - Rückrundenstart Radball Oberliga (4. Spieltag) in Heddernheim
Auftakt wie gewünscht!

Worfelden vs Heddernheim II 5:4

Martin Thill und Oliver Brück wollten von Beginn an den Ton in diesem Spiel angeben. Worfelden kam gut ins Spiel und ging früh mit 2:0 in Führung. Doch Heddernheim stemmte sich dagegen und konnte 2 Fehler der Worfeller nutzen um zum 2:2 auszugleichen. Jetzt war der RC03 wieder gefragt und lieferte zum erneuten 2 Tore Führung zum 4:2. Wiederrum kam Heddernheim zurück und konnte mit dem Schlusspfiff zum 4:4 Halbzeitstand ausgleichen. In der 2. Hälfte schafften es die Worfeller nicht gute Chancen im Tor der Gegner unter zu bringen. Erst kurz vor Schluss gelang es Martin Thill per Dropkick das erlösende 5:4 Siegtor zu schießen.

Worfelden vs Krofdorf III 4:1

Nachdem das erste Spiel etwas holpriger als gewünscht verlaufen ist, waren die Worfeller im Spiel gegen Krofdorf von Anfang an im Spiel. Durch gutes Abwehrverhalten ergaben sich Kontermöglichkeiten die zur 2:0 Halbzeitführung sorgten. Nach der Halbzeit wollten Martin Thill und Oliver Brück genauso offensiv weiter spielen um die Führung zu sichern. Mit einem Tunnel erhöhte Worfelden auf 3:0. Krofdorf konterte zum 3:1 ehe ein Angriff der Krofdorfer abgefahren werden konnte und zum 4:1 Endstand durch Thill ins leere Tor verwandelt wurde.

Worfelden vs Heddernheim I 3:1

Gegen die Trainingspartner aus Heddernheim ist es immer ein besonderes Spiel. Der RC03 schaffte es auch hier in Führung zu gehen. Das Spiel wurde auf Augenhöhe geführt und Heddernheim konnte ausgleichen. Durch einen Freistoß ging Worfelden mit einer Halbzeitführung von 2:1 in die Pause. Die 2. Halbzeit war geprägt durch viele kleine Nickeligkeiten. Es war zu spüren das die Partie auf Messers Schneide war. Es gab Chancen auf beiden Seiten die nicht im Tor unter gebracht werden konnten. Kurz vor Schluss hatte Heddernheim noch die Chance zum Ausgleich, doch der Ball konnte als Konter zum 3:1 Endstand für Worfelden verwandelt werden.

Worfelden vs Naurod 3:2

Der Gewinner aus dem Spiel der beiden Erstplatzierten ist neuer Tabellenführer der Oberliga. So angespornt gingen Martin Thill und Oliver Brück in das letzte Spiel. Durch ein Eckballtor konnte Naurod in Führung gehen. Worfelden konnte bis zur Mitte der ersten Halbzeit gute Chancen nicht zum Ausgleich nutzen. Doch vor dem Halbzeitpfiff gelang es dem RC03 noch auf 1:1 auszugleichen. In der 2. Halbzeit war es Wiederum eine Ecke, die zur zwischenzeitlichen Führung von Naurod führte. Doch Worfelden kam noch mal. Worfelden erarbeitete sich etliche gute Schusschancen, die leider zu unplatziert waren um den Torerfolg zu bringen. 2 Minuten vor Schluss konnte Brück einen Angriff des Gegners abfahren und Thill verwandelte zum 2:2 Ausgleich. Jetzt holten die Beiden Worfeller noch mal alles aus sich raus. 15 Sekunden vor Schluss schaffte es Brück vor dem Tor der Gegner den Ball zu erobern und wurde vom Nauroder Spieler 4m vor dem Tor gefoult. Die Zeit war abgelaufen. Ein letzter Schlag entschied darüber ob Worfelden neuer Tabellenführer wird, oder Naurod Tabellenführer bleibt. Thill verwandelte mit einem tollen Schuss in den Winkel zum 3:2 Endstand.
Ein Rückrundenauftakt nach Plan! Auch wenn noch Luft nach oben war. Damit ist Worfelden neuer Tabellenführer der Radball Oberliga und untermauert die Ambitionen um den Aufstieg in die 2. Bundesliga mitzuspielen
10.03.2017 - Radball - Vorbericht Rückrundenstart Radball Oberliga (4. Spieltag)
Für das Worfeldener Oberliga Team Martin Thill und Oliver Brück geht es am kommenden Samstag, 11.03.17 beim Start der Rückrunde der Radball Oberliga, darum die Ambitionen auf einen der Aufstiegsplätze zu untermauern. Hierbei wird es wichtig sein, die spielerische Überlegenheit auch in Tore umzusetzen, und die Abschlussschwäche der vergangenen Spieltage abzulegen. Aktuell befindet sich das Team auf Platz 2 der Tabelle. So ist zu erwarten, dass sich die Aufgaben von Spiel zu Spiel stetig steigern werden. Im ersten Spiel geht es gegen die Heimmannschaft aus Heddernheim 2 die aktuell um den Verbleib in der Liga kämpfen und sicherlich dem heimischen Publikum beweisen wollen, dass 4 Punkte Rückstand an den 2 verbleibenden Spieltagen noch aufholbar sind. Im nächsten Spiel gegen die Sportkameraden des RSV Krofdorf 3 konnten sich Thill / Brück in der Hinrunde zwar klar durchsetzen, jedoch hat Krofdorf sich in der Saison stetig gesteigert und schnüffelt inzwischen sogar an den Aufstiegsplätzen. In die Gefilde der Aufstiegsplätze will auch das erste Team und Trainingspartner der Worfeldener, Heddernheim 1 vorstoßen. Man kennt sich aus den gemeinsamen Trainings sehr gut und kann ein sehr spannendes und enges Spiel erwarten. Auch das letzte Spiel des Tages gegen den Tabellenführer aus Naurod wird bereits mit Spannung erwartet. Das Team Naurod 1 konnte sich in der Hinrunde am eigenen Heimspieltag knapp gegen die Worfeldener durchsetzen. Diese bisher einzige Saisonniederlage wollen Thill / Brück unbedingt ausmerzen.

Karneval - Präsidentengarde schnuppert Turnierluft und belegt den 1. Platz
Am vergangenen Wochenende schloss die Präsidentengarde die diesjährige Kampagne mit einem Turnierbesuch ab
Ausrichter des DVG- Turniers „Rangliste und Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft“ war der TSC Darmstadt2000e.V. Veranstaltungsort war das nahgelegene Wixhausen. In der Kategorie „offene Klasse“ hatte die Gruppe die Möglichkeit Turnierluft zu schnuppern und sich von einer professionellen Jury bewerten zu lassen. Diese Klasse findet außer Konkurrenz statt. Schon der Turniermorgen startete sehr aufregend, denn kurzfristig wurde der Turnierplan geändert; die Gruppe war schon zwei Stunden früher an der Reihe als geplant. Krankheitsbedingt ging die Präsidentengarde mit 10 Tänzerinnen, statt 13 an den Start. Auch wenn vor dem Start schon klar war, dass die Gruppe als alleiniger Teilnehmer der offenen Klasse, den ersten Platz belegen wird, war die Aufregung bei den Tänzerinnen sehr groß. Vor den Augen einer Fachjury und einem durchweg tanzbegeisterten Publikum zu tanzen ist etwas anderes, als vor dem heimischen Faschingspublikum. Die Aufregung war den Tänzerinnen deutlich anzumerken, dennoch zeigten sie ihren flotten Marsch mit Begeisterung. Nach dem Tanz hatte Trainerin Nicole Landau ein kurzes Gespräch mit den Wertungsrichtern, welche Tipps und Anregungen zum Tanz gaben. 8 Punkte mehr und die Gruppe könnte in der Kategorie Marsch- Gruppe in der 2. Bundesliga starten. Eine erstaunlich gute Leistung, die die Mädels erzielten. Hat man doch im Hinterkopf, dass die Gruppe einmal wöchentlich für die heimischen Faschingsveranstaltungen trainiert und der Tanz krankheitsbedingt kurzfristig umgestellt werden musste. Sehr motivierend für die Gruppen, waren die Zuschauer. Obwohl keiner die RC03 Garde kannte wurden sie tatkräftig angefeuert.
Im Anschluss an das Turnier ist sich die Gruppe einig: Es war eine tolle Erfahrung, dennoch möchten sie lieber auf den heimischen Faschingsveranstaltungen tanzen.
28.02.2017 - Karneval - Kinderfasching am Fastnachtsdienstag
Am Faschingsdienstag fand zum Abschluss der RC03 Faschingsveranstaltungen das Kindernarrentreiben im Bürgerhaus statt. Noch einmal putzen sich Jung und Alt heraus- zogen zum letzten Mal für diese Saison das Faschingskostüm an und schminkten sich toll. Wer im Gesicht noch nicht bunt angemalt war, durfte sich von Sara Nowak schminken lassen. Ab 14:11 Uhr begann das bunte Treiben im großen Saal. Zeremonienmeisterin Stefanie Schmitt führte durch den Nachmittag und wurde von ihrem Kinderveranstaltungsteam unterstützt. Ein Mix aus Tänzen der 3 jüngsten Garden: Nesthäkchen- Sternchen- und Bambinos, sowie verschiedene Spiele, Musik und Tanz füllten das Nachmittagsprogramm. Eine Luftballonkünstlerin kreierte tolle Blumen und Tiere. Nicht gefehlt haben am diesem Tag natürlich viele Kamelle und anderer Süßkram. Nach 2 Stunden Programm wurde dann das Finale eingeläutet.

26.02.2017 - Karneval - Rosensonntagsumzug
Mit müden Augen ging es am nächsten Morgen schon wieder weiter. Bürgerhaus aufräumen und fertig machen für den Umzug, hieß es ab 10Uhr für die RC03ler. Pünktlich zum Stürmen des Rathauses standen die RC03 Garden und der Elferrat im Rathaus der Gemeinde. Nach einer guten Stärkung mit Weck, Worscht und Woi ging es dann zum Aufstellungsplatz. Bei herrlichem Sonnenschein und besten Temperaturen ging es dieses Jahr in umgekehrter Richtung durch die Straßen von Büttelborn.

25.02.2017 - Karneval - Narrenmarkt 2017
„Reloaded“ war das Thema des Narrenmarktes in diesem Jahr
Am vergangenen Samstag durfte Sitzungspräsident Jürgen Emmer eine holde Narrenschar im Bürgerhaus begrüßen. Die Überzahl der Besuch war passend zum Thema „Chicago“ verkleidet. Schicke Damen in Charlestonkleidern und Mafiosi tummelten sich im Bürgerhaus. Ein etwas anderes Programm boten die RC03 Fastnachter am diesjährigen Narrenmarkt. Mit dem Einlass um 18:11Uhr gab es gleich Livemusik von der Joerg Sonntag Showband. Das Publikum konnte sich mit dem Warm-Up auf den Abend einstimmen. In der Sektbar gab es in der ersten Stunde Hütchen zu vergünstigten Preisen. Um 19:11 Uhr startete dann das Bühnenprogramm. Die RC03 Garden zeigten ihre Garde- und Showtänze, die Kultschlüpfer boten ein Showprogramm mit Musik der 20er Jahre. Das Männerballett „Fußkäs‘ mit Musik“ tanzte als Charlie Chaplin, ein klasse Tanz mit viel Akrobatik. Zu Beginn war die Stimmung im Saal noch etwas gedämpft, stieg aber mit fortschreitender Stunde merklich, bis ein jeder auf der Tanzfläche stand. Im Anschluss an das Finale wurde mit der Joerg Sonntag Band bis in die Morgenstunden getanzt und gefeiert.

19.02.2017 - Karneval - Kindersitzung 2017
Am Sonntag ging es im närrischen Bau gleich mit der Kindersitzung weiter. Hier haben die Kleinsten das Sagen. Sitzungspräsident Jürgen Emmer übergab nach einer allgemeinen Begrüßung, dass Zepter an den Kinderelferrat weiter. Die Kindersitzung wurde mit dem Einmarsch der Garden und des Kinderelferrates eröffnet. In Zusammenarbeit mit der Grundschule Worfelden wurde ein tolles Programm gezeigt. Schmissige Gardetänze, witzige Sketche und Vorträge, flotte Showtänze und Showdarbietungen waren Bestandteil des Bühnenprogramms. Ein Highlight war sicherlich der Auftritt von Musik-Comedian Dirk Scheffel. Er spielte auf der Bühne Luftschlagzeug, Gitarre und erstaunlicherweise mit einer Mundharmonika und einen Luftballon sogar Dudelsack. Als Dankeschön hat jeder Akteur einen gebackenen Kinderorden von der Bäckerei Schmidt bekommen. Zum Finale wurden alle Akteure noch einmal auf die Bühne gerufen. Mit einer Polonaise durch den Saal neigte sich die Kindersitzung 2017 dem Ende zu. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Organisatoren und Helfern der Kindersitzung. Zum RC03 Kinderveranstaltungsteam gehören Susanne Emmer, Sabine Seitz, Stefanie Schmitt und Natascha Altwig.

18.02.2017 - Karneval - Prunksitzung 2017
Am vergangenen Samstag (18.02.) durfte Sitzungspräsident Jürgen Emmer bereits zum dritten Mal einen ausverkauften Bürgerhausaal begrüßen
Passend zum Motto „Chicago“ waren alle Gäste kostümiert und der Saal geschmückt. Mit der neuen Deckendekoration entstand ein glamouröser Flair im Bürgerhaus. Eröffnet wurde die Prunksitzung mit dem traditionellen Einmarsch aller Garden und des Elferrates mit musikalischer Begleitung des Spielmannszuges Worfelden. Die Stewardessen der Nesthäkchengarde wiesen zu Beginn auf Sicherheitsvorkehrungen hin und sorgten für die ersten stimmungsvollen Turbolenzen „über den Wolken“. Justin Dölp vom KC Erzhausen beanspruchte mit seinem Vortrag als Golfer zum ersten Mal die Lachmuskeln des Publikums. Sternchen- und Bambinogarde zeigten ihr Gardetänze. Als Straßenkatzen und Streetdancer waren die beiden Gruppen noch einmal mit ihren Showtänzen zu sehen. In neuen Gardekostümen zeigte die Prinzessgarde ihre diesjährige Polka. Zum ersten Mal auf der Bühne waren die Ehepaare Klein und Seitz mit der „aktuellen Kamera Worfelle“ (AKW). Nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten ging die Show dann auf Sendung. Berichtet wurde von neuen Bebauungsplänen des Heißgrabens für eine neue Staffel des Dschungelcamps. Promis aus Worfelle, notfalls auch aus Kloa-Gere oder gar Biddelborn werden noch gesucht. Aus dem Publikum wird in Worfelden sicherlich keiner mehr falsch parken, nachdem die AKW die militärischen Vorgehensweisen des Ordnungsamtes der Gemeinde enthüllte. Nach dem Showtanz der Bambinogarde wurde Jürgen Emmer als Sitzungspräsident verabschiedet. Nach 33 Jahren aktiver Zeit im RC03 und 7 Jahren als Sitzungspräsident zieht er sich nun zurück. Dem RC03 bleibt Emmer dennoch treu, in welchem Maße ist noch unbekannt, vielleicht als Büttenredner, Techniker; lassen wir uns überraschen. An diesem Abend wurde zugleich zweimal der Jahresorden der FEN (Föderation europäischer Narren) verliehen. Frank Reitz erhielt den Orden für sein Engagement in der Öffentlichkeitsarbeit des Karneval, Daniela Wiedmann für die Organisation der Sektbar. Die zweite Halbzeit der Prunksitzung eröffnete die Präsidentengarde mit einem zackigen Marsch. Die Stimmung zum Kochen brachten Hiltrud, leider ohne Karl-Hein, denn er war erkrankt und Woody Feldmann. Auch ohne Karl- Heinz brachte Hiltrud das Publikum zum Lachen. Sie zog genüsslich über die Figur und die Angewohnheiten ihres Karl- Heinz her. Woody Feldmann begeisterte mit ihrem Lied über das „supper Tupper-Schlüsselchen mit Deckel“ und lies einen Kracher nach dem anderen los. Baff war sie, als Emmer ihr einen goldenen Glitzerbikini überreichte. Mit der „Charleston-Party“ und dem „kriminellen Spiel“ zeigten Prinzess- und Präsidentengarde Showtänze auf hohem Niveau. Ein fester Bestandteil sind die Kultschlüpfer des RC03, welche auch in diesem Jahr wieder ein tolles Showprogramm boten. Vor dem Finale zeigte das Männerballett „Fußkäs‘ mit Musik ihr Können. Das Finale wurde noch vor Mitternacht eingeläutet, sodass noch genug Zeit bleib um zur Musik von Alleinunterhalter Bernd Hasenzahl zu tanzen und in der Sektbar zu verweilen.

12.02.2017 - Kunstrad - Bezirksmeisterschaft in Mörfelden- Zur Galerie
RC 03ler starteten bei Bezirksmeisterschaft
Nur eine Woche nach der Kreismeisterschaft fand schon die Bezirksmeisterschaft des Bezirks Hessen-Darmstadt in der Kurt-Bachmann Halle in Mörfelden statt. Vier der Turnierfahrerinnen machten sich mit ihren Eltern wieder auf den Weg zum Wettkampf. Lisa-Marie Horst musste dieses Mal wegen einer Verletzung an der Achillessehne zu Hause bleiben und konnte leider nicht starten. Bei den Vormittagswettbewerben gingen Sarah Marie Jansohn und Alia Deußer bei den Schülerinnen U11 an den Start. Mit der gleichen Punktzahl wie am letzten Wochenende versuchten sie ihre persönliche Bestleistung aus der Vorwoche zu verbessern. Leider ist dies nicht ganz gelungen. Sarah kam mit 13,92 Punkten auf den 10. Platz. Alia landete mit 8,74 Punkten auf Platz 14. Die große Aufregung wurde ihr zum Verhängnis. Nachmittags präsentierten die Schwestern Lara und Tamia Röttel ihre Kür bei den Schülerinnen U 13. Lara konnte ihren 5. Platz mit 37,38 Punkten behaupten und Tamia schaffte es ebenfalls ihren 3.Platz auf dem Treppchen zu behalten und konnte sogar mit einer neuen Bestleistung von 42,26 Punkten glänzen. Als Belohnung gab es diesmal sogar eine Medaille.
Die Kunstradmädels fahren das nächste Mal beim Mörfelder Pokal im Mai. Bis dahin bleibt genügend Zeit zum Üben und Punkte steigern.
05.02.2017 - Kunstrad - Kreismeisterschaft in Erzhausen - Zur Galerie
Kreismeisterschaft 2017

Am vergangenen Wochenende starteten die Kunstradfahrerinnen des RC 03 Worfelden in die Turniersaison 2017. Die Kreismeisterschaft wurde in diesem Jahr vom SV Erzhausen ausgerichtet. Zum ersten Mal bei einem Turnier fuhren Sarah Marie Jansohn und Alia Deußer. Beide starteten in der Disziplin 1er Kunstradsport Schülerinnen U11, Sarah mit 19,70 aufgestellten Punkten, Alia mit 19,80 Punkten. Die Aufregung war den beiden deutlich anzumerken, die Reihenfolge der Übungen bereitete noch etwas Bauchschmerzen. Sarah begann mit Ihrer Kür und lieferte mit wenigen Punktabzügen eine gute Leistung ab. 15,64 Punkte ist sie ausgefahren und landete auf dem 4. Platz. Eine Übung hat sie in der Aufregung leider vergessen.

Alia startete direkt danach. Auch sie konnte ihre Kür gut präsentieren, musste nur leider bei der Übung Sattelbeugestand einmal abspringen. Trotz dessen erreichte sie noch eine Punktzahl von 12,12 und kam auf Platz 5.

Kurz vor Ende der Vormittagswettbewerbe begann auch Lisa-Marie Horst das neue Jahr bei der Kreismeisterschaft. Sie startete in ihrer Disziplin im Kreis Groß-Gerau außer Konkurrenz und erreichte somit Platz 1 bei den Schülerinnen U15 mit 31,18 ausgefahrenen Punkten.

Am Nachmittag starteten in der Disziplin 1er Kunstradsport Schülerinnen U13 Lara und Tamia Röttel. In diesem Jahr sind die beiden Schwestern enge Konkurrentinnen was sich bereits in den Trainings vorher in den einen oder anderen Wortgefechten zeigte. Am Turniertag drückten sie sich dann doch gegenseitig die Daumen und die kleinere Schwester Tamia konnte das Duell dieses Mal mit ca. einem Punkt Vorsprung für sich entscheiden. Tamia erreichte 39,97 Punkte und kam auf Platz 3, Lara fuhr 38,65 Punkte aus, was Platz 4 bedeutete.
Am nächsten Sonntag (12.02.2017) heißt es schon wieder Daumen drücken. In der Kurt-Bachmann Halle in Mörfelden findet die Bezirksmeisterschaft statt. Die Wettbewerbe beginnen um 9 Uhr.
29.01.2017 - Radball - 3. Oberliga Spieltag in Eberstadt
Die Hinrunde der Radball Oberliga wurde mit dem 3. Spieltag in Eberstadt beendet. Für den RC03 galt es den Platz unter den ersten 4 der Tabelle zu festigen. Eine solche Platzierung berechtigt am Ende der Saison zu den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga.

Worfelden vs Darmstadt 4:4

Martin Thill und Oliver Brück starteten das Spiel so wie die Beiden sich das vorgestellt hatten und gingen früh in Führung. Die Worfeller kamen gut ins Spiel und konnten die Führung zum 2:0 ausbauen. Zur Halbzeit schienen die Beiden das Spiel mit 3:1 im Griff zu haben, verpassten es allerdings einige gute Chancen zu nutzen um dem Gegner davon zu ziehen. Darmstadt kam nun besser ins Spiel und nutze die sich ergebenden Chancen effektiv zum 3:3 ausgleich. 40 Sekunden vor Schluss konnte Oliver Brück noch auf 4:3 erhöhen. Im direkten Gegenangriff konnte Darmstadt ausgleichen. In den verbleibenden 10 Sekunden schaffte es Martin Thill in aussichtsreiche Position ca 4m vor dem Tor eine Torchance zu erzwingen, wurde dabei aber vom Gegner behindert. Der Schiedsrichter hatte das allerdings anders gesehen und entschied gegen die Worfeller. Somit blieb es beim 4:4 Endstand.

Worfelden vs Baunatal III 2:2

Gegen Baunatal konnte Worfelden direkt mit der ersten Aktion in Führung gehen. Liess aber auch hier gute Chancen liegen um sich vom Gegner abzusetzen. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Baunatal konnten die RC03er erneut in Führung gehen, schafften es aber nicht die Führung über die Zeit zu bringen. Baunatal war darauf bedacht das Unendschieden nicht mehr zu verspielen, und schafften es auch. Endstand 2:2

Worfelden vs Baunatal II 5:0

Da Baunatal 2 verletzungsbedingt nicht antreten konnte, ging der Sieg kampflos an die Worfeller.

Worfelden vs Mengeringhausen 7:5

Im letzten Spiel der Worfeller ging es gegen Mengeringhausen. Ein wichtiges Spiel für die RCler, um an der Tabellenspitze dran zu bleiben. Auch hier gelang es Martin Thill und Oliver Brück die Führung zu übernehmen. Beim Spielstand von 3:0 nach wenigen Minuten schienen die Dinge nach Plan zu verlaufen, doch 2 Flüchtigkeitsfehler gestalteten das Spiel wieder offen. Zur Halbzeit konnte Worfelden die Führung auf 4:2 ausbauen. Schaffte es aber erneut nicht, sich vom Gegner entscheidend abzusetzen. Mengeringhausen konnte die Führung der Worfeller immer wieder auf 1 Tor reduzieren, sodass die Entscheidung erst kurz vor Schluss zugunsten vom RC03 viel. Endstand 7:5
Worfelden hatte in allen Spielen mehr vom Spiel, schaffte es aber in keinem Spiel sich entscheidend abzusetzen um den Spielverlauf in ruhigere Bahnen zu lenken. Mit Tabellenplatz 2 nach der Hinrunde können Martin Thill und Oliver Brück allerdings durchaus zufrieden sein. Auch wenn das Verfolgerfeld keinen beruhigenden Abstand zur Spitze hat.
21.01.2017 - Verein - Vorankündigung Jahreshauptversammlung
Der Vorstand des RC 03 Worfelden lädt alle Mitgliederinnen und Mitglieder am 23.03.2017 um 19:30Uhr in den kleinen Saal des Bürgerhauses zur Jahreshauptversammlung 2017 ein. Neben den Berichten der Abteilungen des letzten Jahres soll über eine Beitragsanpassung abgestimmt werden. Wir freuen uns zahlreiche RC 03 ler begrüßen zu dürfen!

Tagesordnung : Jahreshauptversammlung 2017
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Totenehrung und Gedenken
3. Protokoll der JHV 2016
4. Bericht des 1. Vorsitzenden und der Abteilungen
5. Kassenbericht
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Kassierers
8. Entlastung des Vorstandes
9. Wahl eines neuen Kassenprüfers
10. Wahl des Abteilungsleiters Karneval
11. Vorstellung und Beschluss über Beitragsanpassung
12. Ehrungen
13. Veranstaltungen 2017
14. Verschiedenes

Weitere Anträge zur Tagesordnung der Jahreshauptversammlung des RC 03 können in schriftlicher Form bis zum 23.02.2017 an den 1. Vorsitzenden Herrn Robert Schön, Unterdorf 24 a, 64572 Büttelborn gesendet werden !

29.12.2016 - Karneval - Kultschlüpfer
Auch die Kultschlüpfer sind in der heißen Phase und gehen mit großen Schritten auf Fastnacht zu. In diesem Jahr in neuer Besetzung, bereiten sie eine tolle Playback-Show vor: Kultschlüpfer! Wie funktionieren wir!
Eigentlich treffen wir uns das ganze Jahr über! Natürlich nicht zum Proben, das geschieht frühestens mit Beginn der fünften Jahreszeit. Einen regelmäßigen „Probetag“ haben wir nicht. Meistens treffen wir uns zum gemütlichen „Vorabcheck“ und gehen ab Dezember in die „Vorbereitungsphase“. Dabei ist die Musikauswahl für unsere Playback- Show sehr wichtig! Outfit uns Requisiten werden von jedem nach Bedarf angeschleppt, immer auf den letzten Drücker. Geprobt wird in der Regel im Wohnzimmer bei einem Glas Wein oder Sekt… Später dann auch ein- bis zweimal auf der großen Bühne. Unser Motto für jedes Jahr „Spaß soll’s mache!“
21.12.2016 - Karneval - Männerballett „Fußkäs mit Musik“
„Und dann geht es wieder los“
Als Moritz Michl verkleidet als Jigsaw, sitzend auf einem Dreirad, quietschend auf die Bühne fuhr, mussten die Zuschauer einerseits lachen, über einen viel zu großen Jungen auf einem viel zu kleinen Dreirad, andererseits begann die Spannung im Saal deutlich zu steigen. Als dann Freddie Krüger, Chucky und Co. im Lichtkegel erschienen war die Illusion perfekt und die Reise durchs Theater des Schreckens begann. Nach den gruseligen Auftritten an Prunksitzung und Narrenmarkt in der vergangenen Kampagne verwandelte sich Fußkäs’ mit Musik wieder in, nennen wir es „normale“ Menschen zurück und gingen in ihre verdiente Pause, fernab von Fastnacht und Tanzerei. Wenn allerdings gegen Ende September, Anfang Oktober das grüne WhatsApp-Signal aufleuchtet, wissen alle sofort Bescheid. Die Coaches geben den Trainingsauftakt bekannt und dann geht es auch schon wieder los! Freitagsabends ab 19.30Uhr heißt es wieder Üben ÜBen ÜBEN. Für die Meisten ein bereits bekanntes Prozedere. Doch weil aus stinkigen, mittlerweile alte schrumpelige Käsfüß geworden sind, wurde von den Trainerinnen für frischen Geruch auf der Bühne gesorgt. Nun heißt es für die „Routiniers“ nicht nur Üben, sondern auch Lachen LAChen und noch mehr LACHEN, denn jeder Einstieg ist schwer und mit vielen lustigen Peinlichkeiten gespickt. Die Aufmerksamkeit im Training werden dieses Jahr die Neulinge Lukas Scharnow und Ivo Kessler auf sich ziehen. In der neuen Kampagne geht man also mit 11 Jungs und zwei Trainerinnen (Anika Engel und Melanie Twardawa) auf die Bühne. Bianca Schett verabschiedete sich mit einem „ Ade ade ade ade ade ade“ als Trainerin von Fußkäs’ mit Musik. Nachdem die Engel-Schwestern die Gruppe gründeten und Katharina im Folgejahr aus privaten Gründen zurücktrat, trainierte sie gemeinsam mit Anika und Melanie, die ebenfalls dazu stieß, die Jungs. Parallel dazu noch die Prinzessgarde und das alles zusätzlich zur Laufbahn als Tänzerin der Präsidentengarde. Dafür vollsten Respekt von uns und ein großes Dankeschön. Gerne hätten wir sie (dich) als Trainerin behalten! Weiterhin wünschen wir viel Erfolg und Spaß als Tänzerin der Präsidentengarde und Trainerin der Prinzessgarde. Ebenfalls hat Sven Hoelzl, letztes Mal als Batmans Joker zu sehen, zum Ende der letzten Kampagne das Team verlassen. Wie jedes Jahr wird über den neuen Tanz kein Wort verloren, wer neugierig ist, kann gerne freitags ab 19.30Uhr im Bürgerhaus vorbeischauen. Allerdings hat er sich dann auch sofort verpflichtet zukünftig ein Teil von Fußkäs’ mit Musik zu sein! Ansonsten freuen wir uns über viel Publikum an unseren eigenen Auftritten, der Prunksitzung und dem Narrenmarkt.
21.12.2016 - Karneval - Präsidentengarde
Die höchste Tanzgruppe des RC 03 Worfelden ist die Präsidentengarde. In die Präsidentengarde steigt man mit Volljährigkeit und entsprechendem tänzerischem Können ein. Gerne zeigen die derzeit 13 Tänzerinnen (Tänzer sind leider Mangelware) mit vollem Körpereinsatz eine tolle Schau. In diesem Jahr wurde eine Marsch und ein Charaktertanz mit Trainerin Nicole Landau einstudiert. Bei beiden Tanzstilen benötigt man neben körperlicher Fitness auch Gelenkigkeit, Kraft und jede Menge Kondition. Der Marsch ist ein Tanz mit exakten und zackigen Bewegungen, welcher mit hohem Tempo und in militärischer Haltung dargeboten wird. Beim Charakter wird es diesmal spannend - wie bei der Mafia. Bei der Kostümsuche und der Musikauswahl für den Charakter wurde die Trainerin von der Gruppe unterstützt. Die Präsidentengarde ist auf den vereinseigenen Veranstaltungen Prunksitzung, Kindersitzung und Narrenmarkt zu sehen. Außerhalb tritt die Garde erstmals auf der Gardenacht in Wixhausen auf. Auch außerhalb der 5. Jahreszeit werden die Tänze gerne gezeigt z. B. Hochzeit, Geburtstag.... Die Präsidentengarde mit ihren tollen Tänzen können Sie ganz einfach Buchen.
21.12.2016 - Karneval - Prinzessgarde
Ein kräftiges Hallo an Euch und Sie da draußen!
Wir sind die Prinzessgarde, bestehend aus 14, (meist) hoch motivierten Mädchen im Alter von 13 – 22 Jahren. Wie jedes Jahr geht es nur nach einer kurzen Pause nach der Fastnachtssaison mit dem Training gleich wieder weiter. Wir trainieren unseren Gardetanz mittwochs von 18:30 Uhr – 20:00 Uhr im Bürgerhaus Worfelden. Das Training beginnt immer mit dem Aufwärmen, bei dem wir meistens viel Quatschen. Jede Woche übernehmen abwechselnd 2 Mädels aus der Gruppe das Aufwärmen. Danach geht es schon ans Tanzen. Und hier heißt es dann: üben üben üben. Finger zusammen, Fußspitzen strecken, Spannung halten, Arme strecken, Beine hoch, Positionen einhalten und so weiter. Es werden Schwierigkeiten geübt, an unserer Kondition gearbeitet und und und. Das ganze Jahr bis zur nächsten Saison wird auch wirklich für das Training benötigt! Kurz bevor das Training zu Ende ist, steht noch das Krafttraining auf dem Programm. Auch das übernehmen 2 aus unserer Gruppe und unserer Trainerinnen schauen, dass wir die Übungen richtig ausführen. Nach dem Krafttraining sind wir oft völlig aus der Puste. Die letzten 5 Minuten dehnen wir uns noch, damit der Muskelkater (hoffentlich ) nicht ganz so schlimm wird. Nach den Sommerferien fangen wir auch an freitags unseren Showtanz von 18:00 Uhr – 19:30 zu trainieren. Dieser richtet sich immer nach dem Motto der Kampagne. Ein Highlight in diesem Jahr sind unsere neuen Gardekostüme! Maßgeschneidert und zusammen mit einer Schneiderin designt – natürlich in den Vereinsfarben! Wir sind eine gut zusammengewachsene Gruppe und haben gemeinsam viel Spaß, so dass wir auch mal privat als Gruppe was unternehmen. Wir freuen uns auf eine aufregende Kampagne und unsere tollen Tänze, die unsere Trainerinnen Anika und Bianca sich ausgedacht haben, zu präsentieren. Unsere neue Polka mit den neuen Gardekostümen könnt Ihr bereits schon am 21.01.2017 auf der Gardenacht in Wixhausen sehen.
21.12.2016 - Karneval - Bambinogarde
Mit großer Freude auf die 5. Jahreszeit studiert die Bambinogarde fleißig ihre zwei Tänze ein. Jeden Montag treffen sich die 12 Tänzerinnen und 1 Tänzer zwischen 11 und 14 Jahren mit ihren zwei Trainerinnen, Sara Nowak und Daniela Wiedmann im Bürgerhaus. Das Training beginnt immer mit einem ausgiebigen Aufwärmtraining, um Verletzungen vorzubeugen und die Muskeln und Bänder zu dehnen. Dieses wird abwechslungsreich von Trainern und Tänzern gestaltet. Im Sommer haben wir unser Aufwärmtraining nach draußen verlegt und sind zunächst rund um das Bürgerhaus Joggen gegangen. Treppen, Steine und alles was man noch so findet, wurden für Kraft- und Konditionsübungen genutzt. Im Winter haben die Trainerinnen ein Überraschungstraining für die Gruppe organisiert. Im Fitness- und Gesundheitssportzentrum der SKV in Büttelborn wurde ein Jumpingkurs besucht. Im Anschluss wurden noch verschiedene tanzspezifische Kraft- und Dehnübungen gemacht. Eine anstrengende, aber tolle freudige Überraschung. Die drittälteste Garde wird natürlich auch gefordert. Neben einer schnellen Polka kommen noch viele Schwierigkeiten dazu. Auch auf gleichmäßige Beine, geschlossene Füße und einer geraden Haltung legen die Trainer einen großen Wert, was die Tänzer oft zur Verzweiflung bringt. Beim diesjährigen Seniorennachmittag haben die Bambinos ihren ersten Auftritt mit ihrer neuen Polka schon erfolgreich hinter sich gebracht. Der Showtanz „Streetdance goes Chicago“ hat an den vereinseigenen Veranstaltungen Premiere. Zu klassischen und modernen Rhythmen werden die Tänzer nochmals gefordert einen anderen Tanzstil zu lernen. Die Bambinogarde freut sich immer über zahlreiches Publikum an Prunksitzung, Kindersitzung, Narrenmarkt und Kindernarrentreiben. Außerhalb Worfeldens tanzt die Gruppe dieses Jahr auf der Gardenacht in Messel.
21.12.2016 - Karneval - Sternchengarde
Die Sternchengarde ist die zweitjüngste Gardegruppe des RC03 Worfelden. 14 hochmotivierte Mädels zwischen 8 und 11 Jahren und ihre drei Trainerinnen treffen sich nach den Osterferien jeden Freitag um neben einen Showtanz nun erstmals auch einen Gardetanz einzustudieren. Jedes Training wird mit einem ausführlichen Aufwärmprogramm begonnen, welches die Mädels selbst mitgestalten können. Gerade die Beweglichkeit und Koordination steht hierbei im Mittelpunkt, da dies für den Gardetanz von großer Bedeutung ist. Zuerst wird der Gardetanz in Form eines Marsches einstudiert. Dieser erfordert gerade im ersten Jahr besonders viel Übung, da bei vielen Schritten Arme, Beine und Kopf gleichzeitig bewegt werden müssen. Nach den Sommerferien beginnen wir dann mit dem Showtanz, welcher jedes Jahr dem Motto angepasst wird. Am Ende des Trainings ist oft noch Zeit für ein gemeinsames Spiel. Mit beiden Tänzen haben wir einige Auftritte, etwa an den vereinseigenen Kinderveranstaltungen, an der Prunksitzung und am Narrenmarkt sowie am Gardetag in Pfungstadt. Wir freuen uns immer über viele Zuschauer, also kommt gerne vorbei und feuert uns an!
21.12.2016 - Karneval - Nesthäkchengarde
16 Mädels zwischen 6 und 8 Jahren mit jeder Menge Spaß am Tanzen sowie drei Trainerinnen, die alle Hände voll zu tun haben – das ist die Nesthäkchengarde. In der zahlenmäßig größten Tanzgruppe des RC03 sollen die Kleinsten spielerisch an die ersten Grundlagen des Tanzens herangeführt und das Interesse an Tanz und Bewegung geweckt werden. Um an Fastnacht einen gelungenen Showtanz auf die Bühne zu zaubern, trainieren die Nesthäkchen ab den Osterferien sehr fleißig. Nach einem ausgiebigen Aufwärmen und Dehnen gilt es, einzelne Schritte und Schwierigkeiten zu erlernen und letztendlich eine Choreographie einzustudieren. Neben dem Tanz an sich lernen die Kinder auch das Verhalten auf und hinter der Bühne, das ordnungsgemäße Helau-rufen, ein- und ausmarschieren sowie den passenden Gesichtsausdruck auf der Bühne. Meist wird das Training mit einem gemeinsamen Spiel begonnen und beendet. Neben den vereinseigenen Auftritten an Kinderfastnacht, Kindersitzung und Prunksitzung stehen auch Auftritte im Seniorenheim, in der Grundschule Worfelden und auf dem Gardetag in Pfungstadt an. Gerade weil die Aufregung bei den Kleinsten besonders groß, lohnt es sich immer, uns zuzuschauen! Auch in der nächsten Saison würden wir uns freuen, tanzbegeisterte Mädels und Jungs in unserer Gruppe begrüßen zu dürfen.
18.12.2016 - Karneval - Bambinogarde sportlich unterwegs
Am Sonntag, den 18. Dezember fand ein sportlicher Ausflug der Bambinogarde statt. Das Ziel wussten bis zur Ankunft nur die Trainerinnen. Alles was die Tänzer und Tänzerinnen wussten: es wird sportlich! In einer etwas kleiner besetzen Formation machten sich die 9 Bambinos mit ihren Trainerinnen auf den Weg nach Büttelborn. Im Fitness- und Gesundheitssportzentrum erwartete uns Fitnesstrainerin und Kursleiterin Eva. Es ging aufs Trampolin- „Jumping“ eine neue Trendsportart für die gesamte körperliche Fitness. Zu modernen Rhythmen werden verschiedene Schrittkombinationen auf dem Minitrampolin gemacht. Für die Tänzer eine andere Erfahrung der Körperspannung und Koordination, was allen sehr viel Spaß gemacht hat. Im Anschluss machte Eva mit uns noch Kräftigungs- und Dehnübungen, alle bezogen auf den Gardetanzsport. Ganz wichtig beim Tanzen ist natürlich auch die Körperhaltung, wofür Eva uns noch einige Tricks zeigte. Nass geschwitzt, ausgepowert aber glücklich sind wir nach einer Stunde Training wieder nach Worfelden gefahren. Am darauffolgenden Montag ging es dann schon gleich weiter mit dem wöchentlichen Gardetraining. Eine kurze Pause gönnt sich die Garde zwischen den Jahren. Am 2.1.2017 geht es dann schon wieder los und mit großen Schritten auf Fasching zu!
19.11.2016 - Karneval - Seniorennachmittag in Worfelden - Gardetanzpremiere für Bambino- und Präsidentengarde
Am Samstag (19.) fand im Bürgerhaus Worfelden der traditionelle Seniorennachmittag der Gemeinde Büttelborn statt. Bambino- und Präsidentengarde zeigten beide ihre neuen Gardetänze der Kampagne 2017. Für beide Gruppen war es der erste Auftritt mit dem neuen Tanz. Die Bambinogarde tanzt in diesem Jahr einen Marsch-Polka-Mix, die Präsidentengarde einen reinen Marsch. Das Lampenfieber war für die Premiere entsprechend hoch, die Trainerinnen sind aber sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Gruppen. Auch das Publikum war sichtlich angetan und belohnte die Tänzerinnen und Tänzer mit einem tollen Applaus. Die Zeit bis zum Kampagnestart, los geht es am 21.01.2017 mit der Gardenacht in Messel und Wixhausen, wird noch genutzt um fleißig zu trainieren. Die Vorfreude auf die RC03-Fastnacht ist nach dem ersten Tanz im Gardekostüm umso mehr gestiegen. Die Abteilung freut sich schon auf eine tolle Saison unter dem Motto „Chicago“.
12.11.2016 - Karneval - Prinzessgarde zu Gast bei der TSG Worfelden
Am 12. November durfte die Prinzessgarde noch einmal mit ihrem Showtanz „Amadeus“ aus der Kampagne 2015/2016 auf die Bühne. Die Abteilung Tanzen der TSG Worfelden hatte in der Sporthalle Worfelden zum 1. Tanznachmittag geladen. Das Programm wurde überwiegend aus Tänzen der eignen Abteilung gestaltet. Zu Gast waren der RC03 Worfelden und Tanzgruppen aus Büttelborn und Klein- Gerau. Es war ein toller Nachmittag mit vielen verschiedenen Tanzstilen und Altersgruppen.
10.12.2016 - Radball - 1. Landesliga Spieltag in Naurod
Das neu formierte Team des RC03 mit Markus Ludwig, Jürgen Krug trat zur ersten Bewährungsprobe zum Ligaauftakt der Radball Landesliga am 10.12.2016 in Naurod an.

Worfelden vs Wölfersheim III 10:4

Die Sportler des RC03 begannen sehr konzentriert und führten nach 2 min bereits mit 2:0. Dieser Vorsprung wurde im Verlaufe des Spiels ausgebaut. Das Spiel endete mit einem 10:4 Sieg der Worfeller

Worfelden vs Münster 10:1

In der ersten Halbzeit zeigten unsere Sportler eine fast fehlerfreie Leistung und führten zum Seitenwechsel bereits 7:0. Der Gegner stellte sein Spiel in der 2. Hälfte um und versuchte den Ball länger zu halten. Hierdurch ergaben sich weniger Torgelegenheiten, womit das Spiel 10:1 endete.

Worfelden vs Wölfersheim II 6:6

Das Spiel war geprägt von Hektik und körperlichem Einsatz. Die Führung wechselte hin und her. Mit dem letzten Angriff scheiterten die Worfeller 20 Sekunden vor Schluss am Pfosten, sodass man sich am Ende Leistungsgerecht mit 6:6 trennte.

Worfelden vs Weiterstadt I 4:3

In einem von Taktik und Spannung geprägten Spiel erzielten die RC03 Radballer 2min vor Ende das 4:3 durch einen schönen Spielzug und konnten die Führung bis zum Ende behaupten.
Fazit: Die 10 erzielten Punkte bedeuten Platz 2 in der Tabelle. Markus Ludwig und Jürgen Krug können mit der gezeigten Leistung und den erzielten Punkten durchaus zufrieden sein.
10.12.2016 - Radball - 1. Oberliga Spieltag in Naurod
Trotz schwieriger Vorbereitung wollten die Worfeller gleich am ersten Spieltag zeigen, dass es dieses Jahr wieder um den Aufstieg gehen soll.

Worfelden vs Heddernheim II 3:0

Im ersten Spiel ging es gegen die Aufsteiger aus Heddernheim. Worfelden war von Anfang an drückend überlegen, konnte aber nichts Zählbares daraus machen. Nach 6 Pfostenschüssen und etlichen vergeben Ecken war der Halbzeitstand immer noch 0:0 In der 2. Halbzeit konnte Oliver Brück einen Fehler der Gegner zum erlösenden 1:0 nutzen. Dennoch taten sich die Worfeller schwer sich entscheidend abzusetzen. Am Ende reichte eine weitere Unachtsamkeit des Gegners und 1 sauber vorgetragener Angriff um das Spiel 3:0 zu gewinnen. Martin Thill und Oliver Brück konnten damit allerdings kaum zufrieden sein. Defizite gerade im Angriffsspiel wurden offensichtlich.

Worfelden vs Krofdorf III 7:1

Gegen die ersatzgeschwächten Krofdorfer sollte es besser werden. Das Spiel der Krofdorfer kam den Worfeller entgegen und so konnten Fehler der Gegner ein ums andere Mal zu erfolgreichen Kontern genutzt werden. Worfelden war die klar spielbeherrschende Mannschaft. Und konnte sich früh absetzen. Alles in allem ein ungefährdeter Sieg.

Worfelden vs Heddernheim I 3:1

Beim Spiel gegen Heddernheim I ging es gegen die Trainingspartner vom befreundeten Nachbarverein. Man merkte dass sich die Mannschaften sehr gut kennen. Auch hier taten sich die Worfeller schwer, konnten aber durch Martin Thill in Führung gehen. Heddernheim blieb bissig und immer gefährlich. Das Spiel war lange Zeit offen, und die zwischenzeitliche 2:0 Führung konnte umgehend zum 2:1 verkürzt werden. Viele nicht verwandelte Chancen hielten das Spiel unnötig spannend, ehe Martin Thill von einem Fehler des gegnerischen Torwarts profitieren konnte und 1 Minute vor Schluss zum 3:1 erhöhte. Heddernheim versuchte nochmal alles, konnte aber nichts mehr Zählbares herausholen.

Naurod vs Worfelden 3:2

Naurod spielte letztes Jahr genau wie Worfelden noch in der 2. Bundesliga. Es versprach also ein spannendes Spiel zu werden. Von Anfang an war das Spiel kampfbetont, mit Chancen auf beiden Seiten. Naurod schaffte es durch 2 Standards mit 2:0 in die Halbzeit zu kommen. Erhöhten sogar noch auf 3:0 ehe die Worfeller endlich besser ins Spiel kamen. So konnten Martin Thill und Oliver Brück durch einen schönen Angriff und einen 4m Strafstoß auf 3:2 verkürzen. Allerdings lief die Zeit davon. Die Worfeller versuchten nochmal alles um zumindest ein Unentschieden zu erzwingen, schafften es allerdings nicht.
Das Fazit aus diesem ersten Spieltag der Oberliga ist, dass man mit den erbeuteten Punkten durchaus zufrieden sein kann, aber die Chancenverwertung der Worfeller Radballer noch deutlich gesteigert werden muss! Gerade aus Standards und aus vermeintlich guten Schusspositionen ist deutlich zu wenig gemacht worden. Aber die Probleme wurden erkannt und werden bis zum nächsten Spieltag sicherlich bearbeitet werden. Martin Thill und Oliver Brück sind zuversichtlich das eigene Spiel noch deutlich verbessern zu können, und Vorne mitspielen zu können.
19.11.2016 - Radball - 5er Aufstiegsfinale zur 1. Bundesliga in Baunatal - Bericht vom Echo (Sport)
Leider hat es auch in diesem Jahr, trotz Verstärkung durch die Radballer aus Heddernheim nicht für die Worfeldener für den Aufstieg in die erste Radball 5er Bundesliga gereicht. Zwar konnte man den Hessenmeistertitel aus dem Vorjahr wieder verteidigen, im Finale stolperte die neugegründete SG allerdings. So blieb Ihnen am Schluß leider nur der undankbare dritte Platz.

Worfelden/Heddernheim vs Naurod 3:3

1:0 für Naurod durch einen Aufsetzer über Martin Thills Vorderrad und den direkt dahinter stehenden SG Worfelden/Heddernheimer Torwart Matthias Hansl. 1:1 verwandelter 7m von Martin Thill (durch das Tretlager). 2:1 durch einen Abstimmungsfehler in der SG Worfelden/Heddernheimer Abwehr. 2:2 Andreas Brümmer ins lange Eck. 3:2 Im gegnerischen Torraum die SG Worfelden/Heddernheim Überzahl ausgenutzt und Sebastian Reichert aus 6m ins Tor. 3:3 Durch Naurod nach missglücktem Zuspiel ausgekontert worden.

Worfelden/Heddernheim vs Schiefbahn 2:0

Bis zur 23 min ein Spiel ausschließlich auf das Schiefbahner Tor. 1:0 Nach scharfer Hereingabe prallt der Ball vom Gegner ins eigene Tor. 2:0 Sebastian Reichert durch einen schön herausgespielten Konter.

Worfelden/Heddernheim vs Hechtsheim 1:1

0:1 durch eine Eckballkombination der Hechtsheimer. 1:1 Durch einen Freistoß 16m vor dem Hechtsheimer Tor. Die Stürmer blocken Sebastian Reichert frei, der Ball wird von Martin Thill hoch auf diesen hereingegeben und von ihm mit dem Körper hinten flach in das Tor verlängert.

Worfelden/Heddernheim vs Baunatal 1:2

Vor dem letzten Spiel des Tages war der erste Aufsteiger mit Hechtsheim bereits ermittelt worden. Aus der Partie SG Worfelden/Heddernheim gg. Baunatal wurde nun der zweite Aufsteiger ermittelt. 0:1 nach 8s vorne flach. 1:1 7m von Martin Thill. 1:2 durch einen gegnerischen Konter. In den letzten 5 Minuten integrierte die SG den Torwart Matthias Hansl mit in das Angriffsspiel. Die vielen durch die Überzahl entstandenen Chancen konnten jedoch leider nicht genutzt werden. In der zweiten Halbzeit wurde ein 7m Ball von Martin Thill vergeben. So gesellte sich an diesem Tag neben der mangelnden Treffsicherheit auch noch ein wenig Glücklosigkeit hinzu.
Schön zu sehen war, dass die SG in jedem Spiel bis zur letzten Sekunde gemeinsam als Team kämpfte, und sich nach jedem Spiel gemeinsam neu motivierte wieder das Beste zu geben. Solch eine Teamleistung lässt für das nächste Jahr hoffen, im dann dritten Anlauf den Wiederaufstieg in die Bundesliga endlich perfekt zu machen.
13.11.2016 - Radball - Spielbericht Bezirkspokal 2016
Das Team des VC Darmstadt 2 hatte kruzfristig abgesagt. Gruppenspiele (durch den Entfall des Spiels gg Darmstadt 2, nur 2 Spiele)

Worfelden gg. Klein Gerau II 6:2

Schnelle Führung, klar überlegen, dennoch einige Chancen nicht genutzt. Gegentreffer durch Eckballtor. Gegentreffer durch 2 Mann alleine vor Luis Tor

Worfelden vs Weiterstadt 2:3

Zu unkonzentiert. Eckballtor. Lui 4m verschossen. Torchancen nicht genutzt

Halbfinale Worfelden vs Darmstadt 5:0 (durch Verletzung)

Konzentriert begonnen und mit 1:0 geführt. Durch einen Dropkick fiel das 1:1. Durch einen strammen Schuß unter die Latte das 1:2. In einer engen Situation mit dem Worfeldener Außenspieler René Brück 5m vor dem Tor der Worfeldener, fiel M. Fuzio so unglücklich, dass zwar der Ball im Netz zappelte, er allerdings durch eine Knöchelverletzung aufgeben musste.

Finale Worfelden vs Klein Gerau III 2:5

Eigene Chancen fahrlässig ausgelassen. Einem Rückstand hinterhergefahren. Kein Mittel gegen die starke Abwehrleistung (viel Ballbesitz der Kl. Gerauer, die den Ball gut behaupteten)
Insgesamt war die Angriffsleistung der Worfeldener für den Bezirkspokal zu schwach um ganz Vorne auf dem Treppchen zu stehen. Beide sind noch im 5er Training und noch nicht im 2er Modus. Da sich das Team für die nächste Saison trennen wird, konnte leider auch nicht im Vorfeld zusammen trainiert werden.
30.10.2016 - Radball - 5er Aufstieg zur 1. Bundesliga in Hechtsheim - Zur Galerie
Die Spielgemeinschaft Worfelden/Heddernheim reiste in das benachbarte Mainz-Hechtsheim um beim Aufstiegsspieltag zur 1. Bundesliga einen der beiden vorderen Plätze zu ergattern. Diese berechtigen zur Teilnahme am Finalspieltag zum Aufstieg zur 1. Bundesliga am 19.11. Da wollten allerdings die Sportkameraden aus Nellingen, Bamberg-Gaustadt und Gastgeber Hechtsheim ein Wörtchen mitreden. Anders als beim Abschlussspieltag hatte sich die Spielgemeinschaft vorgenommen von Beginn präsent zu sein um das Geschehen zu Ihren Gunsten zu gestalten.

Worfelden/Heddernheim vs Bamberg-Gaustadt 3:0

Worfelden/Heddernehim war von Beginn an im Spiel. Man merkte den Spielern an, dass sie gar keine Zweifel daran aufkommen lassen wollten, dass sie dieses Spiel gewinnen wollen. Das resultierte bereits in der 2. Spielminute zur frühen 1:0 Führung durch Martin Thill nach einem Freistoß. Die Spielgemeinschaft setze druckvoll nach und schaffte es bis zur 5. Minute auf 2:0 zu erhöhen. Torschütze war hierbei Markus Ludwig. Bamberg-Gaustadt kam nur schleppend ins Spiel, und konnte sich in der ersten Halbzeit kaum Chancen herausarbeiten. Zur Halbzeit stand es 2:0. In der 2. Hälfte war Bamberg-Gaustadt dann im Spiel angekommen. Worfelden/Heddernheim hatten eine etwa 5 minütige Schwächephase in der es etliche Strafstöße um den eigenen Torraum gab die zu gefährlich waren. Jedoch konnte Bamberg-Gaustadt daraus kein Tor erzielen. Die Abwehr stand sicher. Martin Thill sorgte dann mit dem 3:0 für den nötigen Abstand um das Spiel zu beruhigen.

Worfelden/Heddernheim vs Hechtsheim 1:0

Das Spiel gegen Hechtsheim war vorentscheidend. Nicht nur das der Sieger aus diesem Spiel praktisch so gut wie sicher in der Aufstiegsrunde war, sondern 3 der Spieler aus Worfelden/Heddernheim haben bereits für den RV Hechtsheim gespielt. Insofern hatte das Spiel einen gewissen Derby Charakter. Dementsprechend kam es auch zu etlichen Nickligkeiten auf beiden Seiten. In den ersten 5 Minuten hatte die Spielgemeinschaft aus Worfelden/Heddernheim allerdings die besseren und klareren Chancen. 3 Großchancen wurden in der Anfangsphase vergeben, bevor Andreas Brümmer Mitte der ersten Halbzeit das wichtige Führungstor für die SG erzielte. Bis zur Halbzeit änderte sich am Spielstand nichts mehr, allerdings nahmen die Fouls und Meckereien zu. In der 2. Halbzeit war das Spiel von Zeitstrafen geprägt. Insgesamt 5 mal wurde ein Spieler für 2 Minuten vom Feld gestellt. Dadurch, dass 2 mal von beiden Mannschaften ein Spieler rausgestellt wurde, glich sich das Spiel insgesamt wieder aus. In den letzten 5 Minuten versuchte Hechtsheim nochmal alles und nahm auch den Torwart mit nach Vorne um ein Tor zu erzwingen. Hier zeichnete sich Matthias Hansl im Tor vom Worfelden/Heddernheim aus, der durch eine Glanzparade den Kasten sauber hielt. Die letzten 3 Minuten spielte die SG in Unterzahl und wurde immer stärker unter Druck gesetzt. 1:30 Minuten vor Schluss gab es ein leichtsinnig verschuldeten 7m gegen Worfelden/Heddernheim. Die Chance zum Ausgleich für Hechtsheim wurde allerdings leichtfertig vergeben. Hiernach ließ Worfelden/Heddernehim nichts mehr anbrennen. Damit stand fest, Worfelden/Hedderneheim wird am 19.11. um den Aufstieg in die 1. Bundesliga mitspielen!

Worfelden/Heddernheim vs Nellingen 5:0

Im Abschlussspiel gegen Nellingen konnten unsere Jungs befreit aufspielen. Bereits früh in der ersten Halbzeit kam es zu sehenswert herausgespielten Großchancen. Oliver Brück nutzte eine unübersichtliche Situation im Strafraum von Nellingen zur 1:0 Führung. Die SG war drückend überlegen. Markus Ludwig verwandelte einen 7m und erhöhte auf 2:0. Vor der Pause schaffte Andreas Adamiok noch mit einem Tunnel des Nellinger Torwarts sein Prämieren Tor zum 3:0 Halbzeitstand. Nellingen schaffte es auch in der 2. Halbzeit nicht sich zu befreien. Worfelden/Hedderneheim hatte das Spiel voll im Griff, sodass folgerichtig Martin Thill zum 4:0 und wenig später Andreas Brümmer zum 5:0 Endstand erhöhten.
Ohne Punktverlust und ohne Gegentor fährt Worfelden/Hedderneheim zum Aufstiegsfinale am 19.November. Alle Feldspieler haben bereits Tore in vergangenen Saison erzielt. In dieser Form wird die Spielgemeinschaft ein Wörtchen um die Aufstiegsspiele mitreden können
15.10.2016 - Radball - 5er Oberliga in Worfelden- Zur Galerie - Bericht vom Echo
Die Spielgemeinschaft Worfelden/Heddernheim ging mit 5 Punkten Vorsprung ins Rennen um die Hessenmeisterschaft im 5er Radball. Bei noch 3 zu spielenden Spielen ein vermeintlich gutes Polster auf die Verfolger Ginsheim und Baunatal (jeweils 4 Punkte).

Worfelden/Heddernheim vs Ginsheim 0:2

Direkt im Ersten spiel ging es gegen die Trainingspartner aus Ginsheim. Von Beginn an hatte Worfelden/Heddernheim Probleme ins Spiel zu kommen. Dabei half auch die lautstarke Unterstützung der zahlreich vertretenen Radballjugend aus Worfelden nichts. Die langen Bälle hatten zum Teil eine extreme Streuung und es konnte kein Druck auf den Gegner aufgebaut werden. Fast folgerichtig fiel in der ersten Halbzeit nach einem Abpraller das 1:0 für Ginsheim. In der 2. Halbzeit wurde es nicht besser. Worfelden/Heddernheim konnte sich kaum Torchancen erarbeiten. Durch eine großzügige Auslegung der Vorteilsregel ging Ginsheim nicht unverdient mit 2:0 in Führung. Damit besiegelte Ginsheim die erste Niederlage für die Spielgemeinschaft. Mit dieser Leistung konnte die Mannschaft nicht zufrieden sein.

Worfelden/Heddernheim vs Naurod 1:1

Gegen Naurod wollte man es besser machen, aggressiver verteidigen und sich in den Spielfluss zurück kämpfen. Das gelang in der ersten Halbzeit auch ganz gut. Es gab etliche Torchancen für die Heimmannschaft, die an Pfosten oder Latte scheiterten. Die Stürmer entwickelten mehr Druck auf die angreifenden Gegner. Schließlich schaffte es Oliver Brück sein Team in Führung zu bringen, nach einer verwandelten Strafraumszene. Leider konnte der Vorsprung nicht über die Zeit gebracht werden. Nach einem Abwehrfehler entstand eine 1 gegen 1 Situation die Naurod zum Ausgleich nutzen konnte. Trotz zum Teil guter Torchancen konnte kein weiteres Tor mehr erzielt werden. Durch das unendschieden musste das letzte Spiel gewonnen werden, um überhaupt noch eine Chance auf den Hessenmeistertitel zu haben.

Worfelden/Heddernheim vs Baunatal 3:1

Im letzten Spiel gegen Baunatal kam Jürgen Krug für Andreas Adamiok ins Spiel. Jürgen gab damit seine Abschiedsvorstellung im 5er Radball. Das Team raufte sich zusammen und mobilisierte angetrieben durch die lautstarken Anfeuerungen der Fans die letzten Kräfte. Der Einsatz stimmte und die Heimmannschaft ging durch einen Eckball verwandelt durch Markus Ludwig in Führung Baunatal schaffte es noch vor der Pause den Vorsprung auszugleichen. Doch gerade bei Standardsituationen war Worfelden/Heddernheim gefährlich. Wiederum durch einen Eckball konnte Martin Thill sein Team zur 2:1 Pausenführung in Führung bringen. Die Heimmannschaft war jetzt richtig drin im Spiel. Es gab auf beiden Seiten gute Chancen mit dem besseren Ende für Worfelden/Heddernheim. Matthias Hansl hielt den Kasten für die Spielgemeinschaft sauber, und nach einem schön herausgespielten Angriff konnte Markus Ludwig zum 3:1 Endstand erhöhen. Damit war klar, dass es ein Entscheidungsspiel (2x 5Min) um den Titel zwischen Ginsheim und Worfelden/Heddernheim geben würde

Entscheidungsspiel Worfelden/Heddernheim vs Ginsheim 2:0

Die Heimmannschaft wollte die Niederlage aus dem ersten Spiel wett machen. In den ersten Minuten gab es viele kleinere Rangeleien und wenig Spielfluss. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es Kapitän Oliver Brück, der durch einen direkt verwandelten Freitoss nahe der Mittellinie sein Team in Führung brachte. Durch eine Energieleistung, angetrieben durch die Worfeller Fans sollte der Vorsprung in der 2. Hälfte verteidigt werden. Jürgen Krug war es, der nach schönem Pass von René Brück das erlösende 2:0 erzielte. Und die Hessenmeisterschaft damit sicherte.
Nach holprigem Start kam Worfelden/Heddernheim immer besser ins Spiel, und schaffte es letzendlich auch zum Titel. Für die Aufstiegsrunde gilt es, die Leistung von Anfang an auf den Platz zu bringen, wenn man um den Aufstieg mitspielen möchte. Einen besonderen Dank an die zahlreichen Nachwuchsradballer aus Worfelle die Lautstark dafür gesorgt haben, dass die Mannschaft die nötige Energie aufbringen konnte, um den Hessenmeistertitel zu erkämpfen!
28.09.2016 - Wanderfahren - Abschlussbericht
Und wieder ist ein RC03 Radwanderjahr vorbei. Das Fahrtenbuch für 2016 ist jetzt geschlossen. Nicht ohne im August noch die Besucherplattform des Frankfurter Flughafen auf der Kelsterbacher Seite besucht zu haben. Auch eine Einkehrfahrt zu den Hunden nach Weiterstadt war mit 27 Radlern im Programm. Ebenfalls war die Genoveva-Hütte einen Besuch wert mit einer Fahrt durch einen wahrlich schmalen Weg in Walldorf. Der Monte-Scherbelino in Mörfelden wollte unbedingt noch besucht werden um die Aussicht bei schönstem Wetter zu präsentieren. Dieses Jahr war wieder bewegt. Zum einen hatte das Wetter immer eine Überraschung im Gepäck, und zum anderen waren die Fahrten alles andere als langweilig. 13 Vorträge über Land und Leute bei 24 erfolgten Fahrten lassen die nähere Umgebung noch mehr zur Heimat werden. Auch das Fahren in der Gruppe und im Verband erfolgt nach einigen Regeln, die von den neuen Teilnehmern erst erfahren werden wollen. Einige Stopps in Gaststätten und Eisdielen wurden gemacht und wieder kamen in diesem Jahr 11883Km zusammen. Leider kam die Fahrt „Mit dem Rad zur Schule“ nicht zu Stande. Eine Ganztagestour, eine Busradeltour und eine Halbtagestour gab es in diesem Jahr. Das Abschlussessen war wie jedes Jahr im Bürgerhaus in Worfelden, wo es einen kurzen Jahresrückblick mit der Vorführung der gemachten Bilder und Filme gab. Außerdem wurden die meisten Km geehrt Nächstes Jahr geht es weiter. Erste Ausfahrt der Dienstagsradler wird am 12. April 2017 um 18.00Uhr am Bürgerhaus in Worfelden starten. Die letzte Ausfahrt ist dann am 12. September und das Abschlussessen am 19. September.

17.09.2016 - Radball - 5er Oberliga in Baunatal - Zur Galerie
Worfelden tritt dieses Jahr als Spielgemeinschaft mit Heddernheim in der 5er Oberliga im Radball an. Mit der Aufstellung Holger Diehl im Tor, Martin Thill und Oliver Brück in der Abwehr und Markus Ludwig, Andreas Brümmer, Andreas Adamiok und Jürgen Krug im Angriff ging es ans Werk. Da Worfelden/Heddernheim noch nicht in dieser Besetzung trainieren konnte, war das 1. Spiel auch gleich eine Bewährungsprobe für die gesamte Mannschaft.

Worfelden/Heddernheim vs Ginsheim 3:2

Das Spiel fing gut an, und Worfelle/Heddernheim konnte sich schnell gute Chancen herausspielen. Martin Thill als aufgerückter Verteidiger konnte das Anfang und Mitte der ersten Spielhälfte in 2 Tore umwandeln. Die Spielgemeinschaft harmonierte gut und erarbeitete sich etliche weitere Torchancen die ungenutzt blieben. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Markus Ludwig nach einer schönen Ecke auf 3:0 erhöhen. Nach dem Seitenwechsel war es allerdings Ginsheim die besser ins Spiel kamen und das 3:1 erzielten. Gerade durch Standardsituationen kam Ginsheim immer wieder gefährlich vor das Worfelden/Heddernheimer Tor. 1 Minuten vor Schluss wurde es nochmal spannend, nachdem Ginsheim den Anschlusstreffer zum 3:2 durch den Rahmen von Verteidiger Martin Thill schoss. Ein knapper Sieg aber nicht unverdient.

Worfelden/Heddernheim vs Naurod 3:0

Als nächstes war das junge Team aus Naurod an der Reihe. Von Anfang an machte Worfelden/Heddernehim hier Druck und konnte sich viele Chancen herausspielen. Allerdings wollte das Führungstor nicht fallen. Mitte der 1. Halbzeit war es dann soweit. Ein direkt verwandeltes Freistoßtor von Teamkapitän Oliver Brück sorgte für die Führung. Kurz darauf konnte auch der erfahrenste Spieler in Reihen der Worfeller, Jürgen Krug, seine langjährige Erfahrung ausspielen und den Torwart aus Naurod zum 2:0 tunneln. Das war auch der Halbzeitstand. In der 2. Hälfte kam Naurod besser ins Spiel und konnte den einen oder anderen Entlastungskonter spielen. Worfelle /Heddernheim spielten das Spiel kontrolliert runter, und konnten durch eine schön rausgespielte Eckball Variante auf 3:0 erhöhen, was auch der Endstand war.

Worfelden/Heddernheim vs Baunatal 2:1

Im letzten Spiel des Tages gegen den Veranstalter aus Baunatal ging es um die Tabellenführung. Bei einem Sieg von Baunatal wäre Baunatal Tabellenführer, bei Unendschieden oder Niederlage die Spielgemeinschaft aus Worfelden/Heddernheim. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Markus Ludwig erzielte per Flachschuss die Führung für Worfelle/Heddernheim. Baunatal wehrte sich durch einen Eckball den Verteidiger Oliver Brück unglücklich ins eigene Tor lenkte. 1:1 war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Gerade im Spielaufbau zeigte sich in diesem Spiel noch die ein oder andere Abstimmungsschwierigkeit bei der neu zusammengestellten Mannschaft aus Worfelden/Heddernheim. Holger Diehl konnte einmal mehr seine Qualitäten als Torhüter unter Beweis stellen und entschärfte etliche gute Angriff der Baunataler. 3 Minuten vor Schluss war es Markus Ludwig der nach einer sehenswerten Passstafette im Strafraum der Baunataler den Siegtreffer im Winkel des Baunataler Tors unterbrachte. Endstand 2:1
Insgesamt hat das Team gut harmoniert und funktioniert. Auch Andreas Adamiok, der neu in der Mannschaft ist, und Andreas Brümmer aus Heddernheim haben gute Arbeit geleistet auch wenn ihre Bemühungen ohne Torerfolg geblieben sind. Sowohl für die Offensive als auch die Defensive gibt es allerdings auch noch Luft nach oben
18.09.2016 - Kunstrad - Bestleistungen bei Hessischer Nachwuchsmeisterschaft in Wächtersbach - Zur Galerie
Am letzten Wochenende sind zwei Worfelder Kunstradmädels beim SV Fördercup der Hessischen Nachwuchsmeisterschaft in Wächtersbach gestartet. Lara Röttel und Lisa-Marie Horst hatten sich aufgrund ihrer Punktzahlen die Sie bei der Bezirksmeisterschaft ausgefahren hatten für dieses Turnier qualifiziert. Beide konnten die ein oder andere neue Übung in die Kür mit aufnehmen. Die Aufregung war deshalb auch besonders groß ob alles klappen würde. In den Trainingseinheiten kurz vor dem Turnier gab es schon nicht viel zu meckern und die Trainingsleistungen wurden erfreulicherweise beim Turnier dann auch nochmal übertroffen. Lisa-Marie reichte 36,40 Punkte in der Disziplin 1er Kunstradsport Schülerinnen U13 ein und fuhr am Ende 34,92 Punkte aus. Das bedeutete Platz 12 von 16. Lara startete in der gleichen Disziplin mit 42,10 Punkten und schaffte ebenfalls nur einen sehr geringen Punktabzug mit 40,85 ausgefahrenen Punkten. Sie erreichte am Ende Platz 7. Beide erzielten damit neue Bestleistungen.
Das war wohl das erfolgreichste Turnier in diesem Jahr für die beiden und damit auch ein gelungener Abschluss. Nun bleibt noch genug Zeit bis zum Ende des Jahres weitere neue Übungen in die Kür mit aufzunehmen damit in der neuen Turniersaison wieder viele Bestleistungen erreicht werden können.
11.09.2016 - Radball - U15 Turnier in Klein-Gerau - Zur Galerie - Bericht vom Echo (Sport)
In Klein-Gerau gingen gleich 2 Mannschaften des RC03 Worfelden an den Start. Für Robin Schmitt/Moritz Freyer (Worfelden I) die in der nächsten Saison altersbedingt ihr erstes Jahr in der U15 spielen, ging es darum Erfahrungen für die kommende Saison zu sammeln. Neben Robin und Nico gingen auch Bjarne Diehl/Nico Schmitt (Worfelden II) an den Start. Die beiden Nachwuchsspieler des RC03 sind kurzfristig für die ausgefallene Mannschaft Ginsheim eingesprungen und spielen kommende Saison noch in der U11. Nico und Bjarne waren mit ihren 7 und 9 Jahren die klaren Außenseiter.
Das starke Teilnehmerfeld mit dem Deutschen Meister der U13 Krofdorf sowie den Halbfinalteilnehmern Klein-Gerau und Hähnlein wurde in 2 Gruppen aufgeteilt. In der Gruppe A waren Krofdorf, Ebersheim, Hähnlein, Worfelden I und in Gruppe B waren Hechtsheim, Klein-Gerau, Naurod und Worfelden II

Gruppe A (Robin/Moritz) - Worfelden vs Hähnlein 0:4

Im ersten Spiel der Nachwuchstalente Robin Schmit/Moritz Freyer ging es gegen Hähnlein. Gegen den Halbfinalist zur Deutschen Meisterschaft aus dem vergangenen Jahr stand es in der Halbzeit bereits 3:0. Die Defensivarbeit konnte noch einmal gesteigert werden, sodass Hähnlein in der 2. Halbzeit nur noch 1 weiteres Tor gelang. Insgesamt ein ordentliches Ergebnis für die Beiden.

Gruppe A (Robin/Moritz) - Worfelden vs Krofdorf 0:7

Im 2. Spiel ging es für die erste Mannschaft aus Worfelle gegen den amtierenden Deutschen Meister der U13. Hierbei verkauften sich Robin und Moritz in der ersten Halbzeit sehr gut und ließen nur 2 Gegentore zu. In der 2. Halbzeit verstärke Krofdorf dann die Angriffsbemühungen und konnte zum 7:0 Endstand davon ziehen. Auch dieses Ergebnis war für die beiden kein schlechtes.

Gruppe A (Robin/Moritz) - Worfelden vs Ebersheim 2:1

Im letzten Spiel der Gruppe gegen Eberstadt rechneten sich die Beiden RC03 Nachwuchsspieler mehr Chancen aus. Das Spiel verlief recht ausgeglichen, sodass es zum Seitenwechseln dann auch 1:1 stand. Durch eine konzentrierte Leistung konnten die Worfeller in der 2. Hälfte das Blatt zu Ihren Gunsten wenden und das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden.

Gruppe B (Nico/Bjarne) - Worfelden vs Klein-Gerau 2:6

Das erste Spiel der U11 Spieler des RC03 war direkt das Derby gegen den Veranstalter Klein-Gerau. Erfreulicherweise stand es in der Halbzeit gegen den Halbfinalist zur U13 Deutschen Meisterschaft aus dem letzten Jahr nur 2:0. Und auch wenn das Spiel am Ende mit 6:2 verloren wurde, war es doch ein kleiner Achtungserfolg. Die 2 Tore der Worfeller zeigten, dass Nico und Bjarne nicht zurück steckten.

Gruppe B (Nico/Bjarne) - Worfelden vs Naurod 0:8

Gegen Naurod, die U15-Viertelfinalteilnehmer zur DM des vergangenen Jahres hatten Nico und Bjarne leider keine Chance. Nach einem Halbzeitstand von 4:0 verloren die beiden das Spiel am Ende mit 8:0 Toren.

Gruppe B (Nico/Bjarne) - Worfelden vs Hechtsheim 0:10

Auch im 3. Spiel gegen Hechtsheim hatten die Beiden Nachwuchsspieler aus Worfelle wenig entgegen zu setzen. Knapp 2-stellig ging das Spiel mit 10:0 an die Hechtsheimer.

Platzierungsspiele

Nun standen die Platzierungsspiele zwischen den beiden Gruppen an. Worfelden I spielte um den 5.Platz gegen Hechtsheim und Worfelden II um den 7. Platz gegen Ebersheim.

Platz 7 (Nico/Bjarne) - Worfelden vs Ebersheim 5:0

Die Mannschaft aus Ebersheim konnte leider verletzungsbedingt das letzte Spiel nicht spielen. Deshalb kam die 2. Mannschaft aus Worfelle (Bjarne/Nico) zu Ihrem ersten Tagessieg. Der auch Platz 7 bedeutete.

Platz 5 (Robin/Moritz) - Worfelden vs Hechtsheim 2:10

Im Spiel um Platz 5 konnten es Robin und Moritz in der ersten Halbzeit verhindern, das Hechtsheim davon ziehen konnten. Beim Halbzeitstand von 3:0 für Hechtsheim musste man aber in der 2. Hälfte mehr riskieren wenn man das Spiel noch drehen wollte. Die Worfeller Nachwuchsspieler konnten zwar in der 2. Häfte 2 Tore erzielen, das reichte allerdings nicht um den Hechtsheimern noch gefährlich zu werden. Am Ende gewann die Mannschaft aus Hechtsheim klar mit 10:2.
Somit belegten Worfelden I Platz 6 und Worfelden II Platz 7. Sieger wurde RSV Krofdorf. Bei einem starken Teilnehmerfeld sicherlich eine gute Erfahrung für beide Mannschaften für die kommende Saison.
10.09.2016 - Radball - Bezirkspokal Halbfinale in Worfelden - Zur Galerie
Von den 2 Spieltagen mit je 6 startenden Mannschaften, kommen jeweils 4 Mannschaften weiter zum Finale. Für Worfelle trat die Mannschaft Markus Ludwig/Jürgen Krug (Ersatzspieler für René Brück) an.

Worfelden vs Klein-Gerau II 5:1

Trotz der kurzfristig zusammengestellten Mannschaft und den damit verbundenen Abstimmungsschwierigkeiten, harmonierte die Mannschaft des RC03 sehr gut. Gleich im ersten Spiel gegen Klein-Gerau zeigte sich Worfelle hoch motiviert und konnte das Spiel durch gut eingeleitete Konter zum 5:1 für sich entscheiden

Worfelden vs Mörfelden 11:0

Im 2. Spiel gegen Mörfelden, lies das Team vom RC03 keine Zweifel aufkommen, und führte bereits zur Halbzeit mit 6:0. Immer hellwach und treffsicher ging das Spiel mit 11:0 an den Gastgeber.

Worfelden vs Weiterstadt 5:1

Weiterstadt war der nächste Gegner. Hier taten sich Markus Ludwig/Jürgen Krug in der ersten Halbzeit etwas schwerer. Mit 2:1 fiel die Halbzeitführung recht knapp aus und versprach eine spannende 2. Halbzeit. Durch eine konzentrierte und konsequente 2. Halbzeit war der Endstand mit 5:1 doch recht klar zugunsten des RC

Worfelden vs Münster 5:0

Auch im Spiel gegen Münster war die erste Halbzeit recht verhalten. Etliche Chancen wurden nicht genutzt, sodass die Halbzeitführung nur 1:0 ausfiel. Auch hier legte der RC03 in der 2. Halbzeit zu und entschied das Spiel 5:0 für sich. Mit den 4 gewonnenen Spielen war der RC sicher weiter, und es ging im letzten Spiel nur noch um den 1. oder den 2. Platz.

Worfelden vs Darmstadt 2:7

Aufgrund einer Verletzung musste Sandro Walther (Mörfelden) das letzte Spiel kampflos aufgeben, sodass das Spitzenspiel um Platz 1 des Tages zwischen Darmstadt und Worfelden früher begann. Hierbei sprang Holger Diehl für den verhinderten Jürgen Krug auf Seiten des RC03 ein. Die erste Halbzeit war geprägt von vielen vergebenen Chancen auf beiden Seiten. Folgerichtig war der Spielstand zur Halbzeit 2:2. In der 2. Halbzeit war es dann Darmstadt die ihre Chancen besser nutzten als die Worfeller und somit das Spiel klar 7:2 für sich entscheiden konnten. Damit ging der Tagessieg an Darmstadt.
Eine solide Leistung der Spieler vom RC03, die trotz fehlendem gemeinsamen Training und heißen Temperaturen schöne Spiele zeigten. Für das Bezirkspokal Finale qualifizierten sich 1. Darmstadt, 2. Worfelden, 3. Münster, 4. Klein-Gerau
03-04.09.2016 - Trainingslager der Radballabteilung des RC03 Worfelden - Zur Galerie
Insgesamt 10 Nachwuchsradballer zwischen 7 und 12 Jahren haben an dem diesjährigen Trainingslager des RC03 teilgenommen.
Nach der ersten Trainingseinheit stand als weiterer Programmpunkt eine Schnitzeljagd auf dem Plan. Hierbei konnten die Nachwuchstalente die örtlichen Besonderheiten von Worfelden spielerisch kennenlernen. Sowohl die einzige Kirche mit sichtbarem Fachwerk in Südhessen als auch die vor 736 Jahren erstmals urkundlich erwähnte Rappmühle waren Stationen bei der Schnitzeljagd.

Nach dem Abendessen rundeten Staffel- und andere Spiele den Abend ab. Übernachtet wurde in der Halle, die zum Glück gegen Abend noch etwas abgekühlt war.

Noch vor dem Frühstück stand Frühsport auf dem Programm. Auch Zirkeltraining und Technik Training kamen im Anschluss nicht zu kurz. Zum Ende de Trainingslagers gab es noch ein kleines Turnier, bevor der Abend mit einem gemütlichen Grillen mit den Eltern und den Kindern ausklingen konnte.
Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung, mit der sowohl die Trainer, als auch die Nachwuchsradballer sehr zufrieden waren. Eine Wiederholung der Veranstaltung ist bereits für das nächste Jahr vorgesehen

23.07.2016 - Verein - RC03 dreht auf! - Zur Galerie - Bericht vom Echo (lokales)
Zum zweiten Mal veranstaltete der RC03 eine Sommerparty im Anschluss an das Radballturnier. In diesem Jahr wurde unter dem Motto „RC03 dreht auf“ gefeiert.
Das Wetter spielte an diesem Wochenende leider nicht zu Gunsten einer Party im Freien, jedoch liesen sich die Turnierteilnehmer und Gäste aus dem Ort nicht davon abhalten bis in die Nacht hinein zu feiern. Zur Musik von DJ Anika und Bianca konnte getanzt werden. Getränke gab es an der Bottelbar, Mixgetränke aus der Sektbar, sowie selbst gemachte Melonenbowle.

23.07.2016 - Radball - Eprimo Cup - Zur Galerie - Bericht vom Echo (Sport)
Zum ersten Mal fand das Radsportturnier unter neuem Namen statt. Der Energieversorger gibt dem Eprimo-Cup, als Hauptsponsor nun seinen Namen.
Das Turnier war mit 28 teilnehmenden Mannschaften im Alter von 7-50 Jahren sehr gut besucht. Auf 3 Flächen wurden durchweg hochklassige Spiele, von fast allen Spielklassen gezeigt. Hierbei gingen gleich 5 Mannschaften aus Worfelden in unterschiedlichen Altersklassen an den Start. Im Jugendturnier spielten Bjarne Diehl und Nico Schmitt in der U11, Moritz Freyer und Robin Schmitt, sowie Noman Chaudhury und Ben-Jakob Bausch in der U13. Beim Eliteturnier spielten René Brück und Andreas Adamiok in der Verbandsliga, sowie Oliver Brück und Martin Thill in der Bundesliga. Bjarne und Nico konnten sogar einen Turniersieg in der U11 verzeichnen. Moritz und Nico errungen im U13-Turnier mit Platz 3 noch einen Platz auf dem Siegertreppchen. Noman und Ben erreichten Platz 6. Auch im Turnier der Elite erreichten die Worfeller gute Platzierungen. Den zweiten Platz haben René Brück und Andreas Adamiok im Turnier von Bezirks- bis Landesliga erspielt. Oli und Martin erspielten den 4. Platz im Bundesligaturnier. Das Publikum konnte schöne und spannende Spiele bestaunen. Für das leibliche Wohl war durch viele helfende Hände gesorgt. Gegen die Hitze in der Halle standen kühle Getränke bereit und gegen den kleinen oder großen Hunger gab es eine reichhaltige Kuchentheke und Leckereien vom Grill.
Der RC03 bedankt sich ganz herzlich bei allen Sponsoren und den zahlreichen Helfern, ohne die der Eprimo-Cup nicht möglich wäre. Ein herzlicher Dank für die gute Organisation gilt auch dem Abteilungsleiter der Radballer, Martin Thill. Die Gastmannschaften freuen sich auf den Eprimo-Cup 2017.
06.07.2016 - Radball - Eprimo Cup

RC03 dreht auf!

Am 23.07. geht es in und an der Sporthalle Worfelden wieder rund. Ab 12 Uhr startet der Eprimo-Cup in der Sporthalle mit dem Nachwuchsturnier. Hier werden Spiele der U11 und U13 Mannschaften im Radball, sowie U15 und U19 Polospiele zu sehen sein. Ab 16 Uhr startet dann das Turnier der Elite. Die komplette Bandbreite des Radballs, von Bezirksliga bis Bundesliga wird zu sehen sein. Insgesamt wird paralell auf 3 Feldern gespielt. Die Abteilung Kunstrad wird in den Pausen Küren auf dem Kunstrad zeigen. Ab 20 Uhr startet dann vor der Sporthalle, unter dem Motto "RC03 dreht auf", die Bottle-Party. Es gibt Musik aus der Dose, leckere Mixgetränke aus der Sektbar, Bowle und Leckereien vom Grill. Der Grill, sowie die Kuchentheke mit hausgemachten Kuchen und Torten ist mit Beginn des Turniers geöffnet.
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher in und an der Sporthalle.
19.07.2016 - Verein - Waffeln und Bowle für die Flohmarktbesucher - Zur Galerie
Der erste Worfeller Nachtflohmarkt rund ums Bürgerhaus zog nicht nur zahlreiche private Verkäufer an, sondern animierte auch die Abteilung Gardetanz des RC03 sich mit einem Stand anzumelden. Die Planung im Vorfeld war wegen des unbeständigen Wetters nicht einfach, dennoch konnten zahlreiche HelferInnen gewonnen werden. Am Freitag Abend freuten sich alle umso mehr, dass der Flohmarkt wie geplant stattfinden sollte. Hoch motiviert packten Trainerinnen, Tänzerinnen, Radballer und Vorstandsmitglieder mit an, um den vereinseigenen Pavillon in eine ansprechende Location zu verwandeln. Schon eine halbe Stunde vor dem offiziellen Beginn wurden die ersten Becher mit frischer Erdbeerbowle ausgeschenkt und die Waffeleisen liefen auf Hochtouren. Die Erdbeeren wurden von Elferratsmitglied Frank Reitz vom Sonnenhof gespendet. Vielen Dank hierfür! Im Laufe des Abends gingen über 200 Waffeln mit Erdbeeren, Puderzucker und Sahne über die Theke und auch die Bowle wurde bis auf den letzten Tropfen verkauft. Nach nur 30 Minuten war der Abbau in Rekordzeit geschafft und alle Helfer und Organisatoren konnten sich noch vor Mitternacht höchst zufrieden auf den Heimweg machen.

18.06.2016 - Radball - 2. BL 6. Spieltag in Worfelden - Zur Galerie

Es hat nicht viel gefehlt

Die Voraussetzung waren nicht günstig beim letzten Spieltag der 2. Bundesliga in Worfelden am 18.06.2016. Nach einer Verletzungsbedingt sehr schwachen Hinrunde (4 Punkte an 3 Spieltagen) stand der RC03 mit 17 Punkten auf Platz 10, dem ersten Abstiegsplatz. Zum rettenden Ufer (Platz 9) fehlten 3 Punkte und 15 Tore. Platz 9 hielt Leeden, allerdings spielten Worfelden und Leeden auch direkt gegeneinander. Eine schwere aber nicht unmögliche Aufgabe.

Doch gleich im ersten Spiel gegen Krofdorf mussten die Worfeller Martin Thill und Oliver Brück einen Rückschlag hinnehmen. Durch eigene Fehler und gute Konter der Gegner liefen die Worfeller früh einem Rückstand hinterher. Kurz vor der Halbzeit verkürzte Oliver Brück auf 1:2. Doch in der 2. Halbzeit wollte trotz guter Chancen kein Tor für den RC03 mehr fallen. Der Aufstiegskandidat Krofdorf machte es besser und gewann letztlich verdient mit 4:1

Jetzt mussten alle Spiele gewonnen werden um die Chance auf den Klassenerhalt noch zu bewahren. Im nächsten Spiel ging es gegen den direkten Gegner um den Abstieg, Leeden. Von Beginn an hoch konzentriert gingen Martin Thill und Oliver Brück ans Werk. Durch gute Abstimmung und schöne Standards war der RC03 früh in Führung, und ließ dem Gegner keine Chance. Zur Halbzeit bereits in Führung verwalteten die Worfeller das Spiel und siegten schließlich verdient mit 4:1. Ein wichtiger Sieg, der auch Leeden in Bedrängnis brachte. Denn bei einem weiteren Ausrutscher ihrerseits hätten die Worfeller vorbei ziehen können.

Im nächsten Spiel legte Worfelden gegen Iserlohn vor. In der Hinrunde noch verloren, hatten die Worfeller noch eine Rechnung zu begleichen. Martin Thill und Oliver Brück zwangen dem Gegner ihr Spiel auf und gingen in Führung. Bis zur Halbzeit führten die beiden bereits 3:1. In der 2. Hälfte schlichen sich allerdings Flüchtigkeitsfehler ein, die das Spiel nochmal spannend machten. Jedoch rissen sich die beiden 03er zusammen und schafften es mit einer konzentrierten Leistung das 4:3 nach Hause zu bringen.

Das folgende Spiel Ginsheim gegen Leeden war von besonderer Brisanz, denn der Nachbar aus Ginsheim konnte mit einem Sieg die Chancen auf den Klassenerhalt von Worfelden steigern. Die Ginsheimer legten gut los, führten zur Halbzeit bereits 2:0 und vergaben sogar Sekunden vor dem Halbzeitpfiff eine Großchance auf das leere Tor des Gegners. Nach dem Wiederanpfiff wachte allerdings Leeden auf und schaffte es sogar das Spiel zum 3:2 Endstand zu drehen. Damit war das Schicksal der Worfeller besiegelt, denn Leeden hatte das bessere Torverhältnis im Vergleich zu Worfelden.

Trotzdem wollten sich Oliver Brück und Martin Thill mit einem Sieg verabschieden. Bei ihrem letzten Spiel gegen die defensiv Spezialisten aus Oberneuland kamen die Beiden jedoch nur schwer ins Spiel. Viele ungenaue Abschlüsse konnte der Gegner glücklicherweise nicht im Tor der Worfeller unterbringen. Das Spiel wurde offen geführt mit Chancen auf beiden Seiten. Worfelden schaffte es in der 2. Hälfte auf 3:1 davonzuziehen, konnte aber den Anschluss zum 3:2 nicht verhindern. Oberneuland versuche nochmal zuzusetzen um den Ausgleich zu erzielen. Das Spiel wurde härter, aber die Worfeller schaffen es denn 3:2 Sieg über die Zeit zu bringen.
Es bleibt die bittere Erkenntnis, das 22 Punkte in der Rückrunde (4. beste Rückrunde der Liga) ganz knapp nicht gereicht haben um die Klasse zu halten. "Wir sind zwar enttäuscht, aber wir haben uns nichts vorzuwerfen! Wir haben gezeigt das wir in die 2. Bundesliga gehören, und da wollen wir nächstes Jahr auch wieder hin"
12.06.2016 - Radball - U11 Hessenmeisterschaft in Krofdorf - Zur Galerie
RC 03 C-Schüler Radballer überraschen als Dritter bei der Hessenmeisterschaft in Krofdorf.

Worfelden vs Mörfelden I 0:2

Für eine positive Überraschung sorgten die RC 03 Radballer Nico Schmitt und Ben-Jakob Bausch bei der Hessenmeisterschaft der Schüler C in Krofdorf. Nachdem die RC 03 Radballer in der Besetzung Nico Schmitt, Ben-Jakob Bausch und Ersatzmann Mathis Müller bei der Bezirksmeisterschaft den vierten Platz belegten, ging die Mannschaft ohne große Erwartungen bei der Hessenmeisterschaft an den Start. In ihrem ersten Vorrundenspiel trafen Ben und Nico auf die Mannschaft Mörfelden I. Nach gutem Beginn und vielen Chancen gerieten die Radballer kurz vor der Halbzeit mit 0:1 in Rückstand. Unglücklich verlief auch der Beginn der zweiten Hälfte. Nach einem Missverständnis der beiden Radballer in der eigenen Hälfte nutzte der Gegner aus Mörfelden die Chance und erhöhte auf 2:0, dies war schließlich auch der Endstand.

Worfelden vs Krofdorf I 2:0

Krofdorf I war der Gegner im zweiten Spiel. Von Beginn an hatten Nico und Ben den Gastgeber im Griff und führten schnell mit 2:0 Toren. Nach den frühen Treffern verwalteten die Worfelder in der Restspielzeit geschickt ihre Führung, somit blieb es bis zum Schlusspfiff beim 2:0.

Worfelden vs Hähnlein 4:0

Gegner im letzten Vorrundenspiel war Hähnlein. Schon vor Beginn der Partie war klar, dass die Mannschaft, die dieses Spiel gewinnt, als Gruppenzweite ins Halbfinale einzieht. Von Beginn an setzte das RC 03 Duo den Gegner unter Druck und ging nach zwei Kontertoren schnell mit 2:0 Toren in Führung. Auch in der Folgezeit ließen Ben und Nico den Gegner nie ins Spiel kommen und nutzten ihre Chancen konsequent. Sie gewannen am Schluss hochverdient mit 4:0 Toren. Damit war das Worfelder Team im Halbfinale!

Worfelden vs Mörfelden II 2:2 (2:3 nach 4m Schießen)

In ihrem Halbfinalspiel gegen Mörfelden II, die in ihrer Gruppe den ersten Platz belegten, gingen die Worfelder als Außenseiter ins Spiel. Doch mit der Euphorie des Erreichten setzten die Worfelder auf Angriff und belohnten sich nach zwei Minuten mit dem Führungstreffer zum 1:0. Die zweite Vertretung aus Mörfelden ließ sich jedoch nicht aus Ruhe bringen und glich umgehend zum 1:1 aus. Doch wer dachte, der Favorit aus Mörfelden würde nun die Kontrolle übernehmen, der sah sich getäuscht. Immer wieder versuchten die Worfelder den Gegner unter Druck zu setzen und erreichten den Führungstreffer zum 2:1. Leider war die Freude nur von kurzer Dauer, da der Gegner mit einem Strafschlag kurz vor dem Halbzeitpfiff zum 2:2 ausglich. In der zweiten Hälfte entwickelte sich eine Begegnung, die an Dramatik kaum zu überbieten war. Beide Teams setzten auf ein offensives Spiel und so entwickelte sich eine sehr spannende zweite Halbzeit, in der das RC 03 Duo Sekunden vor Schluss die beste Gelegenheit zum 3:2 Siegtreffer vergab. So blieb es beim 2:2 Endstand nach 10 Minuten. Das wiederum bedeutete, dass das Spiel im 4-Meterschießen entschieden werden musste. Hier setzte sich, mit dem letzten Schützen, der Favorit aus Mörfelden durch und gewann schließlich mit 3:2 Toren.

Worfelden vs Ginsheim 2:1

Nach der unglücklichen Niederlage war nun Aufbauarbeit von Eltern und Trainer für die beiden Jungs gefragt, schließlich hatten Nico und Ben ja im Spiel um Platz drei gegen Ginsheim noch die Chance auf das Siegertreppchen zu kommen. Hier wurden beide Sportler erst einmal kalt erwischt und gerieten schnell mit 0:1 in Rückstand. Doch wie schon in den Spielen zuvor zeigten die zwei eine tolle Moral und kämpften sich zurück in die Partie. Nach zwei blitzsauberen Treffern lagen sie mit 2:1 in Führung, welche sie bis zum Schlusspfiff verteidigen konnten und sich mit dem vielumjubelten dritten Platz belohnten.

Mai - Wanderfahren - Busradeltour über den Queichtalradweg - Zur Galerie
Am Samstag den 04.06.2016 starteten 30 RadfahrerInnen die Busradeltour, mit der Firma Bender, über den Queichtalradweg. Morgens um 7:00 Uhr ging es mit dem Bus von Worfelden ab dem Bürgerhaus los in Richtung Hauenstein. Je näher wir unserem Ziel Hauenstein kamen, um so mehr regnete es. Das Frühstuck fand auf Grund der Wetterlage im Bus statt. Die Fahrt ging dann weiter bis Landau dort machten wir noch einen Stadtbummel. Bei angenehmer Temperatur ging es um 13 Uhr endlich los, in Richtung Offenbach in der Pfalz, Bellheim, bis hin zum Endpunkt Germersheim. Es wurden ca.32km zurückgelegt. Es war eine wunderschöne Fahrt durch die Weinberge und die kleinen Orte. Um ca. 17 Uhr trafen wir uns alle im Gasthaus "Altes Schlößchen" zum gemeinsamen Abendessen. Nach einer zufriedenen Heimreise sind wir um 21:00 Uhr alle gesund wieder in Worfelden angekommen.

10.07.2016 - Wanderfahren - Ankündigung: Tagestour 2016
Am Sonntag den 10.07.2016 beginnt die RC 03 Worfelden Tagestour. Abfahrt ist um 10.00.Uhr am Bürgerhaus in Worfelden. Die Strecke geht über Scheppenhausen, Gräfenhausen, Wixhausen, vorbei an Egelsbach nach Langen, durch Buchschlag und Neu-Isenburg in Richtung Frankfurt. Mittagrast ist an der Oberschweinstiege. Weiter geht es auf dem Mainradweg. Aus dem Wald herauskommend geht es am Grüne-Sauce-Denkmal vorbei. An der Gerbermühle tauchen wir dann in den Mainradweg ein. Ein Fotostopp am „Ich-Denkmal“ steht noch auf der Agenda. Der Mainradweg verlassen wir dann über Goldstein. Der Weg führt nun Richtung Frankfurter Flughafen, der östlich umfahren um über Walldorf und Mörfelden wider nach Worfelden zu kommen. Die Gesamtstrecke ist 69Km lang und wird durch einige Vorträge des Tourenleiters bereichert.

Mai - Wanderfahren - Bericht
Die Themen für die Radwanderfahrten im Mai waren „Im ZickZack durch Braunshard und Gräfenhausen und Erzhausen“ oder „Akaziengarten, Prinz-Emil-Garten und Orangerie“ sowie der Besuch der „Wildschweingehege in Raunheim“. Die längste Fahrt in diesem Jahr hatte als Thema die „Raunheim Ölhafenbrücke und Mönschhofkapelle“ über das „Resart Ihm“ Gelände in Raunheim. Bei der letzten Ausfahrt im Mai hatte der Tourenleiter Reiner Berz auch noch interessante Informationen zu jeweils kleinen Vorträgen verpackt. Einmal viel die Fahrt jedoch wegen Regens aus. Und so soll es weitergehen in diesem Jahr. Jeder kann und darf Teilnehmen. Auch nicht-RC03-Mitglieder sind herzlich willkommen. Das Tempo ist moderat und die Pausen reichlich. Gespickt werden einige Fahrten mit einer geselligen Einkehr oder mit kurzen Vorträgen des Tourenleiters zu markanten Punkten. Die Radeltouren sind die perfekte Möglichkeit, die Seele ein wenig baumeln zu lassen und sich eine persönliche Auszeit zu nehmen. Also einfach mal ausprobieren.

04.06.2016 - Radball - U13 Vorrunde zum Bezirkspokal in Hähnlein und Klein-Gerau - Zur Galerie
Bei der Vorrunde zum Bezirkspokal der U13 ging es für die beiden Worfeller Nachwuchsteams Noman Chaudhury/Marek Müller in Hähnlein und Robin Schmitt/Moritz Freyer in Klein-Gerau darum, unter die Besten 4 zu kommen. Denn die ersten 4 Mannschaften der jeweiligen Gruppe spielen im großen Finale am 02.07. in Worfelden um den Bezirkspokalsieg (Platz 1-8). Die Plätze 5-7 der jeweiligen Vorrundengruppen spielen die Plätze 9-15 aus.

Spieltag Hähnlein

Worfelden II vs Hähnlein II 1:9

Hoch motiviert und durch den Ausfall von Arheiligen und Erzhausen begünstigt gingen Noman und Marek in Hähnlein ans Werk. Im Ersten Spiel ging es gleich gegen die hoch favorisierte Mannschaft aus Hähnlein. Die beiden Worfelder zeigten eine ordentliche Leistung und konnten sogar eine Nachlässigkeit des Gegners mit einem eigenen Tor krönen.

Worfelden II vs Arheiligen 5:0

Das Spiel gegen Arheiligen wurde kampflos 5:0 gewonnen, da Arheiligen nicht zum Spieltag angetreten war.

Worfelden II vs Ginsheim II 4:2

Es folgte das Schlüsselspiel gegen die RSG Ginsheim. Durch eine taktisch sehr gute Leistung konnte Worfelden früh in Führung gehen und führte zur Halbzeit mit 3:0. In der 2. Halbzeit wurde Ginsheim stärker und kam nochmal heran. Am Ende konnte das RC 03 Duo aber die Führung bis zum Schluss verteidigen.

Worfelden II vs Naurod 2:3

Das Spiel gegen Naurod gestaltete sich offen. Beide Teams wollten den Sieg mit nach Hause nehmen um sicher unter den besten 4 zu sein. Worfelden geriet früh in Rückstand und lag zwischenzeitlich 2:0 zurück. Die beiden Worfelder kämpften sich aber zurück und konnten kurz vor Schluss den Ausgleich zum 2:2 erzielen. Fünf Sekunden vor Schluss erhielt der Gegner aus Naurod einen 4m. Der Strafstoß flog ganz knapp über Mareks Vorderrad, sodass das Spiel leider noch mit 3:2 verloren ging.

Worfelden II vs Eberstadt II 0:6

Eberstadt, als klar favorisierte Mannschaft, legte gut los und konnte direkt in Führung gehen. Marek und Noman lieferten gute Gegenwehr, konnten aber leider kein Tor erzielen. Allerdings verstanden Sie es das Angriffsspiel des Gegners so zu stören, dass die Niederlage nicht all zu hoch ausfiel.

Worfelden II vs Erzhausen 5:0

Das Spiel gegen Erzhausen wurde kampflos 5:0 gewonnen, da Erzhausen nicht zum Spieltag angetreten war.

******


Ebenfalls hoch motiviert war die erste Mannschaft mit Robin Schmitt und Moritz Freyer am Parallel-Spieltag in Klein-Gerau.

Worfelden I vs Hähnlein III 3:1

In ihrer ersten Begegnung gegen die Mannschaft von Hähnlein III zeigten Robin und Moritz vor allem in der ersten Halbzeit eine sehr konzentrierte Leistung und führten bereits zur Halbzeitpause mit 3:0 Toren. In der ausgeglichenen zweiten Hälfte kassierte die RC 03 Nachwuchsmannschaft kurz vor Schluss noch einen Gegentreffer zum 3:1 Endstand.

Worfelden I vs Hähnlein I 5:0

Das Spiel gegen Hähnlein I wurde kampflos 5:0 gewonnen, da Hähnlein I nicht zum Spieltag angetreten war.

Worfelden I vs Ginsheim I 0:6

Auf die Mannschaft Ginsheim I trafen die Worfelder im dritten Spiel. Hier war für die beiden Sportler früh zu erkennen, dass der Gegner spielerisch weit überlegen ist. Schlussendlich mussten sich Robin und Moritz mit 0:6 Toren geschlagen geben.

Worfelden I vs RMSV Klein-Gerau 1:10

Ihr Gegner im vierten Spiel war die Mannschaft des Gastgebers aus Klein Gerau.Vor Beginn des Spiels war jedem klar, dass es nur darum ging, die Niederlage in Grenzen zu halten. Nach einer guten kämpferischen Leistung, die mit einem Tor gekrönt wurde, ging das Spiel mit 1:10 Toren verloren.

Worfelden I vs SV Eberstadt I 0:1

Auf die Mannschaft Eberstadt I trafen Robin und Moritz in ihrem fünften Spiel. Hier rechneten sich beide Sportler gute Chancen aus, das Spiel zu gewinnen, doch es kam anders. In der ganzen Begegnung konnte das Duo sein Potential nicht abrufen und verlor das Spiel unnötig mit 0:1 Toren.

Worfelden I vs Naurod II 1:0

Spannung versprach das letzte Spiel gegen Naurod. Vor Beginn war klar: wer dieses Spiel gewinnt, qualifiziert sich als Vierter für die Finalrunde am 02.07.2016 in Worfelden. In einer ausgeglichen Partie konnten sich die Worfelder Radballer nach zähem Kampf mit 1:0 Toren durchsetzen.
Damit qualifizierten sich sowohl Noman und Marek (im ersten gemeinsamen Jahr), als auch Robin und Moritz als 4. für das Finale in Worfelden und spielen somit um die ersten 8 Plätze im Bezirkspokal. Dieser Spieltag wird am 02.07.2016 in der Sporthalle Worfelden vor heimischem Publikum ausgetragen.
29.5.2016 - Radball - U11 qualifiziert sich für die Hessenmeisterschaft - Zur Galerie
Der Nachwuchs der RC 03 Radballer qualifiziert sich für Hessenmeisterschaft in Krofdorf
In ihrer ersten Saison in der Schülerklasse U11 erzielten die RC 03 Radballer Nico Schmitt und Ben-Jakob Bausch sowie Ersatzmann Mathis Müller nach vier Spieltagen mit 16 Punkten und 26:18 Toren einen tollen vierten Platz in der Endtabelle der Bezirksmeisterschaft.
Da sich die ersten fünf Mannschaften der Bezirksmeisterschaft für die Hessenmeisterschaft qualifizieren spielen Ben-Jakob und Nico am Sonntag den 12.06.2016 um 10:00 Uhr in Krofdorf um den Hessenmeistertitel. Hierfür wünschen wir den beiden Sportler viel Erfolg.
28.5.2016 - Radball – 2. Bundesliga 5. Spieltag in Waldrems
Am vergangenen Samstag (28.5.) trat das Worfeldener Radballteam Martin Thill/Oliver Brück gegen die Spitzenteams der 2. Bundesliga an. Es ging gegen Waldrems II (1. Platz), Waldrems III (4.Platz) und Bolanden (3. Platz). Punkte mussten trotzdem her, da durch diverse Krankheiten und Ausfälle der Abstiegskampf in vollem Gange ist.

Worfelden gegen Bolanden 3:3

Der RC 03 kam gut ins Spiel und eröffnete mit einem schön herausgespielten Tor nach einem schönen Pass in den Fahrweg, halbhoch über das Vorderrad verwandelt. Leider viel der Ausgleich im direkten Gegenzug. Das Spiel gestaltete sich als Kampf auf Augenhöhe. Zur Halbzeit mit der knappen Führung für Worfelden 2:1 Die 2. Halbzeit begannen Martin Thill und Oliver Brück mit Abstimmungsschwierigkeiten, in denen der Trainingsrückstand deutlich wurde. Die Folge war ein 4m und der Ausgleich durch Bolanden. Die erneute Führung durch Martin Thill konnte leider nicht verteidigt werden, trotz weiterer Chancen auf Worfeldener Seite. Folgerichtig war der Endstand 3:3. Kein schlechter Auftakt, aber hier war mehr drin.

Worfelden gegen Waldrems II 3:4

Das schwerste Spiel des Tages gegen den Tabellenführer fing vielversprechend an. Mit 2 Pfosten bzw. Lattentreffern standen die Zeichen für den RC 03 Worfelden auf Angriff. Leider wollte der Ball einfach nicht über die Linie rollen. Waldrems nutze im weiteren Verlauf die Fehler von Worfelden clever aus, sodass der Vorsprung auf 4:1 zur Halbzeit anwuchs. Worfelden konnte in der 2. Hälfte nochmal deutlich zulegen und kam 1 Minute vor Schluss noch auf 4:3 heran. Durch aggressives Pressing ergab sich sogar die Chance auf den Ausgleich, aber der Torwart von Waldrems konnte den freien Schuss von Oliver Brück parieren. Insgesamt eine ordentliche Leistung angesichts des frühen klaren Rückstands.

Worfelden gegen Waldrems III 4:3

Somit war klar, im letzten Spiel mussten Punkte her egal wie! Martin Thill und Oliver Brück kam gut in das Spiel gegen den Tabellen 4. und gingen durch einen verwandelten 4m, nach einem Foul der Heimmannschaft in Führung. Durch einen Eckball und ein schön herausgespieltes Tor durch Oliver Brück konnten die Worfeldener auf 3:0 zur Pause wegziehen. Allerdings machte sich die gerade erst auskurierte Mandelentzündung von Feldspieler Oliver Brück bemerkbar, denn die Luft wurde immer weniger. Durch unsauberes Spiel und überhastete Abschlüsse seitens der Worfeldener wurde es in der 2. Halbzeit nochmal eng, denn Waldrems kam bis auf 3:2 in der letzten Minute heran. Waldrems riskierte jetzt alles und nahm den Torwart mit nach Vorne. Doch das war zu viel des Guten. Martin Thill verwandelte 30 Sekunden vor Schluss zum 4:2. Mit dem Schusspfiff gab es noch einen Eckball für Waldrems der zum 4:3 verwandelt werden konnte. 3 ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf für den RC 03 Worfelden.
Beim kommenden 6. Und letzten Spieltag am 18.6. um 14 Uhr in der Worfeldener Turnhalle (Geleitstraße 5) haben es Oliver Brück und Martin Thill vor heimischen Publikum noch selbst in der Hand den Klassenerhalt zu schaffen
04.06.2016 - Verein - Busradeltour 2016
Am Samstag den 04.06.2016 startet der RC 03 Worfelden sein traditionelle Busradeltour den Queichtalradweg.( ca. 55 km )
Der Queichtalradweg folgt vom Verlauf der Queich von der Quelle in der Nähe von Hauensten bis zur Mündung in den Rhein bei Germersheim. Auf dem Weg liegen so bekannte Orte, wie die Schuhstadt Hauenstein, das historische Annweiler mit der Reichsburg Trifels, die Stadt Landau, malerisch von Weinbergen umgeben oder die ehemalige Garnisonsstadt Germersheim. Vor allem am Oberlauf der Queich im Pfälzer Wald finden sich zahlreiche alte Triftanlagen und Mühlen. In der Teilnahmegebühr ist neben der Busfahrt auch ein ausgiebiges Frühstück enthalten. Abfahrt: Samstag 04.06.2016 um 7 Uhr Parkplatz Bürgerhaus Rückkehr ca. 21 Uhr
Die Teilnahme erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Sieglinde Schmidt. Neustr.43 Worfelden unter der Tel. Nr. 84276
08.05.2016 - Kunstrad - Mörfelder Pokal 2016 - Zur Galerie
Drei der vier Turnierfahrerinnen des RC 03 Worfelden traten am vergangenen Sonntag beim Nachbarverein zum Mörfelder Pokal an. Lisa-Marie Horst fiel leider verletzungsbedingt aus. Bei den Vormittagswettbewerben startete zuerst Lara Röttel in der Disziplin 1er Kunstradsport Schülerinnen U13 mit aufgestellten 38,00 Punkten. Aus Sicht der Trainerinnen war dies eine ihrer besten Leistungen bisher. Jedoch war das Kampfgericht hier anderer Meinung und bewertete sehr streng und teilweise auch nicht nachvollziehbar. Deshalb zeigte die Punktetafel am Ende nur 32,17 Punkte an. Das bedeutete Platz 4. Aurica Stephan und Tamia Röttel fuhren in der Disziplin 1er Kunstradsport Schülerinnen U 11. Aurica stellte 23,20 Punkte auf und konnte mit einer neuen Bestleistung glänzen. Sie erreicht mit 20,68 Punkten Platz 8. Tamia reichte 39,70 Punkte ein und fuhr 34,14 Punkte aus. Sie kam ebenso wie ihre Schwester auf Platz 4.
Nach dem Mörfelder Pokal wird nun in Bezug auf die Turniere die Sommerpause eingeleitet. Trotzdem heißt es fleißig weiter trainieren und Punkte sammeln. Die Kunstradfahrerinnen sind das nächste Mal am 23.07.2016 beim Radsportturnier in der heimischen Sporthalle zu sehen.
07.05.2016 - Radball - Oberliga Finalspieltag in Ginsheim - Zur Galerie

RSG Ginsheim II – RC Worfelden II 3:3

Eine tolle erste Halbzeit der Worfeldener. Bei eigenem Angriffsspiel viel Druck entwickelt und in der Defensive nahezu keine Chancen zugelassen. Das erste Tor fällt durch eine Körpertäuschung von René Brück, bei der er den Ginsheimer Torwart zu einer Bewegung zwingt um den Ball direkt im Anschluß vorne halbhoch über das Vorderrad zum 1:0 zu schießen. Das 2:0 fällt bereits wenig später durch einen schön verwandelten Eckball. Den Anschlußtreffer erzielen die Ginsheimer durch einen schnell vorgetragenen Angriff auf das Worfeldener Tor, bei dem sich René Brück nicht schnell genug entscheidet und so den Weg für 2 Mann vor dem eigenen Tor frei macht. Christoph Hau hat hier wenig Mühe das freie Tor zu treffen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erzwingen die Worfeldener abermals ein Tor, als Andre Müller einen Schuß von René Brück nicht fangen kann und so den Weg für einen schönen Nachschuß in den Winkel frei macht. Halbzeitstand 3:1 für den RC Worfelden In der zweiten Halbzeit machen die Ginsheimer mit ihrem schnellen Passsipel sehr viel Druck, kommen jedoch zu keiner klaren Tormöglichekit. Den erneuten Anschlußtreffer erzielt Christoph Hau durch einen einen Viermeterball, nachdem ein Angriff der Ginsheimer vor der Strafraumgrenze mit der Hand pariert wurde. Auch ein zweiter Viermeterball wurde durch ihn in der zweiten Halbzeit verwandelt und der Spielstand ausgeglichen. Mit dem letzten Schlag hatten die Ginsheimer sogar noch die Chance das Spiel zu gewinnen, als aus aussichtsreicher Position 5 Meter vor dem Worfeldener Tor ein Freischlag gewährt wurde. Dieses Mal zielte jedch Christoph Hau am Tor vorbei. So blieb es am Ende beim 3:3 Endstand.

SV Eberstadt II – RC Worfelden II 4:3

Auch in diesem Spiel konnten die Worfeldener zum 1:0 in Führung gehen, als René Brück den Ball von seiner schwächeren linken Seite halbhoch über das Vorderrad des Gegeners schießen kann. Die Freude über die Führung währte jedoch nur kurz, da beim direkten Anstoss ein Treffer an den langen Innenpfosten das Spiel wieder ausglich. Vor der Halbzeit konnte das Team aus Eberstadt erneut eine 2:1 Führung wieder herstellen. Halbzeitstand 2:1 für den SV Eberstadt II Durch einen unnötigen Fehler im Worfeldener Strafraum, bei dem sich Ludwig/ Brück verbotenerweise beide dort aufhielten, wurde auch in diesem Spiel wieder auf einen 4 Meterball entschieden. Dieser wurde vom SV Eberstadt sicher zur 3:1 Führung verwandelt. Im darauffolgenden Spielverlauf konnten die Worfeldener sich durch einen Eckball und einen abgefahrenen Pass wieder auf ein 3:3 herankämpfen, ehe die Eberstädter eine Unachtsamkeit von Markus Ludwig zum 4:3 Endstand nutzen konnten.

Heddernheim I – RC Worfelden II 6:1

Ein knappes Spiel in der ersten Hälfte das teilweise körperbetont geführt wurde. Nach der zwischenzeitlichen 2:0 Führung, konnten sich die Worfeldener noch vor dem Halbzeitpfiff auf ein 2:1 herankämpfen. 2:1 Halbzeitstand für Heddernheim In der zweiten Hälfte allerdings brach das Spiel von Ludwig/ Brück nahezu komplett in sich zusammen und so konnte Heddernheim in anderthalb Minuten gleich 3 Treffer erzielen. Diesen Rückstand konnten die Worfeldener leider nicht mehr aufholen. Kurz vor Schluß konnten die Heddernheimer zum 6:1 Endstand verwandeln.

RV Hochstadt I - Worfelden II 0:5

Hochstadt hatte bereits vor dem Spieltag, fristgerecht abgesagt und so wurde dieses Spiel kampflos 5:0 für Worfelden gewertet.